YouTube Gmail Drive »
  1 - 10 28 Denn welcher unwrdig isset und trinket, der isset und trinket ihm selber das Gericht,....
" Denn welcher unwrdig isset und trinket, der isset und trinket ihm selber das Gericht, damit, daß er nicht unterscheidet den Leib des HErrn. "
Germania: Vierteljahrsschrift fr deutsche alterthumskunde... - 63
: - 1862
-

Frstl. Nassauisches neues verbessertes Gesangbuch: zur Beförderung der ...

1806 - : 608
...von diesem Brod und trinke von diesem A ^ Am grnen Donnerstage. 3' Denn welcher unwrdig isset und trinket, der isset und trinket ihm selber das Gericht, damit, daß er nicht un terscheidet den Leib dcs Herrn Darum sind auch so viel Schwache und Kranke unter euch, und ein...
-

Predigten fr denkende Verehrer Jesus, 2

Johann Heinrich Bernhard Dräseke - 1808
...und trinke aus diesem Kelche. Denn, welcher unwrdig isset und trinket, drr isset und trinket sich selber das Gericht, damit, daß er nicht unterscheidet den Leib des Herrn". Nur nach sorgfältiger, fortgesetzter, unerbittlichstrcnger Prfung denn, ver. tieft im Anschauen...
-

Nachrichten aus der Brder-Gemeine, 36 1-3

1854
...selbst, und also esse er von diesem Brode und trinke aus diesem Kelche; denn welcher unwrdig isset und trinket, der isset und trinket ihm selber das...damit, daß er nicht unterscheidet den Leib des Herrn" (nämlich von einer gemeinen Speise). Hieraus ist klar, daß die empfohlene Prfung zur Entscheidung...
-

Kirchenverfassung, Lehre und Ritus des Katholicismus und ..., 3

Henrik Nicolai Clausen - 1828
...wissen wir, daß der Unbußfertige, der, wie Paulus spricht, unwrdig issct und trinkt, der isset ihm selber das Gericht damit, daß er nicht unterscheidet den Leib des Herrn. DarOoo 2 942 Vorschl. zu d. Formeln bd Verw. d. Sacramente. um prfe ein jeder sich selbst, auf daß...
-

J. P. Hebel's sämmtliche Werke, 7

Johann Peter Hebel - 1838
...selbst, und also esse er von diesem Brod, und trinke von diesem Kelch. Denn welcher unwrdig isset und trinket, der isset und trinket ihm selber das...damit daß er nicht unterscheidet den Leib des Herrn. 136, Welche wohlthätige Einsetzung hat sich in der Kirche sonst noch erhalten? Die Kirche hat aus...
-

Grundlage einer Christlichen Gemeinde in S[ank]t Gallen

1838 - : 62
...halten zum Segen und nicht zum Gericht.) Welcher unwrdig ißt und trinkt, der ißt und trinkt ihm selber das Gericht, damit, daß er nicht unterscheidet den Leib des Herrn. Darum sind auch so viele Schwache und Kranke unter euch, und ein gut Theil schlafen. Denn so wir uns...
-

Das Neue Testament: welcher die apostolischen Briefe und die Offenbarung ...

Otto von Gerlach - 1840
...Brode und trinke von diesem Kelche;* denn welcher unwrdig isset und trinket, der isset und trinket 29 ihm selber das Gericht, damit, daß er nicht unterscheidet den leib des Herrn. ' Darum sind auch so viele Schwache und Kranke unter euch, 30 1. Der Kelch ist der neue Bund <t. Diese...
-

M. Veit Dietrich's ... Haus-Postille: das ist Predigten ber alle Sonn- und ...

Veit Dietrich - 1845 - : 462
...er von diesem Brod, und trinke von diesem Kelch. Denn welcher unwrdig isset und trinket, derisset und trinket ihm selber das Gericht, damit, daß er nicht unterscheidet den Leib des Herrn. Darum sind auch so viel Schwache und Kranke unter euch, und ein gut Theil schlafen. Denn so wir uns...
-

Neues gebetbuch

Christliche Vereim im h?? Deutschland - 1855
...Amen. 12. Noch ein Gebet nach dem Abendmahl. (Fr Zweifelnde.) 1 Cor. ll, 29. Welch unwrdig isset und trinket, der isset und trinket ihm selber das...damit, daß er nicht unterscheidet den Leib des Herrn. Himmlischer Vater, allmächtiger und barmherziger Gott! meine Zuversicht und meine Stärke, mein Heil...
-

GERMANIA VIERTEJAHRSSCHRIFT FUR DEURSCHE ALTERTHUMSKUNDE

FRANZ PFEIFFER - 1862
...Unbußfertigen der Genuß des h. Abendmahls nichts ntzt, wie geschrieben steht: Welcher unwrdig isset und trinket, der isset und trinket ihm selber das...Mag auch der Unbußfertigkeit ein Stumpfsinn, mehr Herzensverhärtung gegen Gott und seine ewige Liebe, zum Grunde liegen, so versteht der Verf. seinen...
-




  1. PDF