صور الصفحة
PDF
النشر الإلكتروني

lo schien es genügend, diese zu citieren und nur dort etwa übersehene Drucke
beizufügen. So wurde bei den Kaiser - und Papstregesten und bei den
Mainzer Regesten von Böhmer - Will verfahren.

Es folgt nun zum Schlusse eine Zusammenstellung der Titel von
Drucjachen, deren Citate so abgekürzt sind, daß eine Erklärung nöthig
erscheint

Aus beyderseitigen sechs De-

ductionen

Böhmer Cod. M. F.

BR.

Böhmer-Ficker

Bari, Behauptete Vorrechte

Aus beyderseitigen sowohl Pfandherrschaftl. als Gel-

hausischen in offentlichen Truck gekommenen Sechs
Deductionen Er- und Contrahirt- auch Documentirte
Nachricht von der wahren Beschaffenheit der Reichs-

Pfandschafft Gelhausen 1723.
J. F. Böhmer Codex diplomaticus Moenofranco-

furtanus. Urkundenbuch der Reichsstadt Frankfurt. I.

Frankfurt 1836.
desselben Kaiserregesten, soweit sie noch nicht in neuer

Bearbeitung erschienen sind.
J. F. Böhmer, Regesta imperii. V. Die Regesten des

Kaiserreichs 1198—1272, neu herausgegeben und er-

gänzt von I. Fider. Innsbruck 1881. 1882.
F. C. Buri, Behauptete Vorrechte derer alten König-

lichen Bann-Forste, insbesondere des Reichslehenbahren
Forst- und Wildbanns zu der Drey-Eich. Offenbach

1744.
Contrahirter Inhalt der Anno 1720 gedructen Be-

schreibung der Hanau-Münzenbergischen Landen 1723
(ist der erste Theil von: Vejtgegründete und ohnum-
stößliche allerunterthänigste Gegen - Vorstellung auff
den .. über die H.-M. Reichslehen erstatteten Fisca-

lischen .. Bericht).
Codex principalis olim Laureshamensis abbatiae

diplomaticus . . edidit .. academia .. Theodoro-

Palatina. Mannhemii 1768-1770. 3 Bde.
E. F. J. Dronke, Codex diplomaticus Fuldensis.

Cassel 1850.
desselben Traditiones et Antiquitates Fuldenses.

Fulda 1844.

Contrahirter Inhalt

Cod. Laur. Dipl.

Dronke Cod. Dipl.

Dronke Traditiones

Gründliche Untersuchung ob

mit den Grafen

Gudenus Cod. Dipl.

Gründliche Untersuchung der Frage, ob mit denen am

Rhein und in der Wetterau gejesjenen . . Dynastis,
insbesondere aber mit denen ... Graffen und Herren
zu Hanau ... die .. von Carben in Vergleichung zu

stellen seien. 1734.
V. D. de Gudenus, Codex diplomaticus exhibens

anecdota .. Moguntina. Göttingae 1743 - Fran-

cofurti et Lipsiae 1768.
Beschreibung der Hanau-Münzenbergischen Landen, welche

zum Verständnuß der Reichslehen-Brieffen u. a. Do-
cumenten dienlich ist. Mit Anhang. 1720.

V. M. Landesbeschreibung =

[blocks in formation]

Renovation und Confirma

tion

Sauer Cod. Nass.

Schannat Tradit. Fuld.

Simon

Renovation und Confirmation deren .... Privilegien

und Freiheiten des H. R. Stadt Gelnhausen. Frant

furt 1708.
Sauer, Codex diplomaticus Nassoicus. Nassauisches

Urkundenbuch I, 1–3. Wiesbaden 1885-1887.
J. F. Schannat, Corpus Traditionum Fuldensium.

Lipsiae 1724.
G. Simon, Die Geschichte des reichsständischen þauses

Nienburg und Bitdingen. Frankfurt a. M. 1865.

3 Bände. K. F. Stumpf, Die Naiserurkunden des X., XI. und

XII. Jahrhunderts chronologisch verzeichnet. Inns

brud 1865 Band II der Reichskanzler). Unbefangene Darlegung des wahrhaften Bestandes ...

des Gerichts Gründau. 1790. St. Al. Würdtwein, Dioecesis Moguntina in archi

diaconatus distincta. Mannhemii 1768–1790. 11 Commentationes.

Stumpf

Unbefangene Darlegung

Würdtwein Dioecesis

Marburg, im Mai 1891.

Rcimer.

1. Aliulf schenkt dem kloster Lorsch seinen besitz in Seulberg 767

jun. 12. und Bockenheim. Lorsch_767 juni 12. Ego in dei nomine Aliulfus dono ad s. Nazarium martirem, qui requiescit in corpore in monasterio Laurissamensi, ubi venerabilis 5 Gundelandus abbas preesse videtur, donatumque in perpetuum esse

volo et promptissima voluntate confirmo in pago Nitachgowe in Suleburc et in Bochinheim quidquid habere videor, stipulatione subnixa. Actum in monasterio Laurissamensi), sub die II. idus Iunii, anno

XVI. Karoli regis. 10 Codex Traditionum Lauresham. im reichsarchive zu München. Gedr.: Cod.

Laur. Dipl. nr. 3391.

aug. 30.

2. Isinhart schenkt dem kloster Lorsch güter zu Ober-Dorselden. 767

Lorsch 767 august 30. In Christi nomine, sub die III. kal. Septembris, anno XVI. Pip15 pini regis. Ego Isinhart pro remedio animę meę dono ad s. Naza

rium martirem, qui requiescit in corpore in monasterio Laurissamensi, ubi venerabilis Gundelandus abbas preesse videtur, donatumque in perpetuum esse volo et promptissima voluntate confirmo in pago Wet

tereiba in villa Turinvelde iurnales X de terra aratoria, a die pre20 senti de iure meo in ius et dominationem s. Nazarii dono, trado atque

transfundo, stipulatione subnixa. Actum in monasterio Laurissamensi, tempore quo supra.

Codex Traditionum Lauresham. München, reichsarchiv. Gedr.: Cod. Laur. Dipl. nr. 3012 und (mit Karoli regis) nr. 3750.

25 3. Huswert schenkt dem kloster Lorsch seinen besitz in Preunges- 772

jan. 20. heim und leibeigene. Lorsch 772 januar 20. Ego in dei nomine Huswert dono ad s. Nazarium martirem, qui requiescit in corpore in monasterio Laurissamensi, ubi venerabilis

1) Hierauf t. q.; also hatte es zuerst tempore quo supra heissen sollen. Abt G. 30 starb nach Cod. Laur. Dipl. nr. 8 schon 779; es ist also ein fehler im datum. Mit

rücksicht auf die folgende nummer nehme ich an, dass in der handschrift Karoli für
Pippini verschrieben ist.
Hess, Urkundenbuch. III,

1

Gundelandus abbas preesse videtur , donatumque in perpetuum esse volo et promptissima voluntate confirmo in pago Nitachgowe in Bruningesheimer marca quidquid habere videor et mancipia VIIII, stipulatione subnixa. Actum in monasterio Laurishamensi, die XIII. kal. Februarii, anno IIII. Karoli regis.

Codex Traditionum Lauresham. in München, reichsarchiv.

5

772 jun. 1.

4. Gerhart schenkt dem kloster Lorsch güter zu Ginnheim.

Lorsch 772 juni 1. Ego in dei nomine Gerhart pro remedio animę meę dono ad s. Nazarium martirem, qui requiescit in corpore in monasterio Laurissa- 10 mensi, ubi venerabilis Gundelandus abbas preesse videtur, donatumque in perpetuum esse. volo et promptissima voluntate confirmo in pago Nitachgowe in villa Gennenheim mansos II et iurnales XC et de pratis iurnales XI, stipulatione subnixa. Actum in monasterio Laurissamensi, die kal. Iunii, anno IIII. Karoli regis.

Codex Traditionum Lauresham. in München, reichsarchiv. Gedr. : Cod. Laur. Dipl. nr. 3404.

15

773 okt. 19.

5. Ruthart schenkt dem kloster Lorsch seinen besitz zu Preunges

heim. Lorsch 773 oktober 19. In Christi nomine. Sub die XIIII. kal. Novembris, anno VI.1) 20 Karoli regis. Ego Ruthart dono ad s. Nazarium martirem, qui requiescit in corpore in monasterio Laurissamensi, ubi venerabilis Gundelandus abbas preesse videtur, donatumque in perpetuum esse volo et promptissima voluntate confirmo in pago Nitachgowe in Bruningesheimer marca quidquid habere videor, stipulatione subnixa. Actum in monasterio 25 Laurishamensi, tempore quo supra.

Codex Traditionum Lauresham. in München, reichsarchiv. Gedr.: Cod. Laur. Dipl. nr. 3323.

786 febr. 25.

30

6. Die geistliche Aba schenkt dem kloster Lorsch (abt Richbodo) unter andern besitzungen auch solche zu Gronau (Gronowa in

Nitachgowe). Lorsch_786 februar 25. Actum in monasterio Lauresham ... anno XVIII. regni domini nostri Karoli regis, sub die V. kal. Martias.

Codex Traditionum Lauresham. in München, reichsarchiv. Gedr.: Cod. Laur. Dipl. nr. 12.

35

1) Der druck hat XI.

788 oktober.

7. Karl der Grosse schenkt an Würzburg die orte Neustadt und Hohenburg, und die zellen Amorbach, Schlüchtern (Sluchtern,

Sluohderin) und Murhard. 788 oktober. Gefälschte urkunde. Vergl. Sickel Acta Regum Karolinorum II. 441. Mühl5 bacher Regesten nr. 288.

dec. 8.

8. Egina schenkt ihren besitz zu Nieder - Dorfelden, Dortelweil 792 ? und Massenheim dem kloster Lorsch. Lorsch 792? december 8.

In Christi nomine, sub die VI. idus Decembris, anno XV.1) Karoli regis. Ego Egina pro remedio animę meę dono ad s. Nazarium marti10 rem, qui requiescit in corpore in monasterio Laurissamensi, ubi vene

rabilis Richbodo abbas preesse videtur, donatumque in perpetuum esse volo et promptissima voluntate confirmo in pago Nitachgowe in villa Dorfelden et Turchilwila et Massenheim quidquid habere videor,

stipulatione subnixa. Actum in monasterio Laurissamensi, tempore 15 quo supra.

Codex Traditionum Lauresham. in München, reichsarchiv. Gedr.: Cod. Laur. Dipl. nr. 3366.

9. Wolfbodo schenkt dem kloster Lorsch besitz zu Dörnigheim 793

febr. 3. am platz Wikrameshusen zwischen Braubach und Surdafalacha 20 (Fallbach?), die marienkirche daselbst, einen hörigen und einen

weinberg zu Mainz. Lorsch 793 februar 3. In Christi nomine, sub die III. nonas Februarii, anno XXV. Karoli regis. Ego Wolfbodo dono ad 8. Nazarium martirem, qui

requiescit in corpore in monasterio Laurishamensi, ubi venerabilis 25 Richbodo abbas preesse videtur, in pago Moynachgowe in Turincheim

in loco Wicrameshusen, quidquid inter Briubah et Surdafalacha 2), super fluvio Moyn et basilicam que constructa est in honore s. Marię et I mancipium et vineam in Moguntia. Similiter in Meginolvesheim

mansum I et XV iurnales, stipulatione subnixa. Actum in monasterio 30 Laurishamensi, tempore quo supra.

Codex Traditionum Lauresham. in München, reichsarchiv. Gedr.: Cod. Laur. Dipl. nr. 3452.

1) Richbodo ward nach Codex Lauresh. '« erst 785 abt und starb 805. Vielleicht ist anno XXV zu lesen. 35 2) Förstemann vermuthet Sudarfallacha; Fallbach heisst der obere, von osten nach

westen fliessende lauf der westlich von Dörnigheim in den Main gehenden Braubach. Oder soll man an die Nurlachen östlich von Dörnigheim denken?

« السابقةمتابعة »