صور الصفحة
PDF
[ocr errors][merged small]

Zuweilen findet die Wiederholung ihre Stütze im Metrum; sie schmückt nicht entsprechende Stellen des Satzes, sondern des Strophengebäudes. In den Tönen 13, 5. 124, 1 beginnen alle Strophen mit owê; in dem Liede 85, 34 die drei an die Frau gerichteten Strophen mit dem Worte frouwe, mit demselben Wort drei auf einander folgende Strophen in den Tönen 62, 16. 112, 35. Das Wort Minne wird 57, 27 am Anfang aller Strophen wiederholt, mit variierenden Attributen 55, 8 in drei Strophen (vil minneclîchiu Minne, Genade, frowe Minne! Genædeclîchiu Minne); vgl. auch 40, 26. 27. 35. 41, 5. Ferner die Anrede im Tagelied; das Mahnlied 87, 1 (hüetent).' 119, 17. 26 (got). – Den Refrain braucht Walther 110, 13 und 39, 11.

1) S. Haupt zu MF. 181, 13. Burdach S. 117. 88 f.

D. Antithetischer Parallelismus.1 Viel häufiger als Synonyma paart der Dichter Wörter von mehr oder weniger entgegengesetzter Bedeutung, welche gewissermassen verschiedene besonders hervorragende Punkte oder auch die Grenzen eines Vorstellungsgebietes bezeichnen, und dadurch dasselbe anschaulicher hervortreten lassen. Besonders die abstrakten Begriffe der Gesammtheit, des Ichs, des Menschenwertes, des Überalls und Immers gewinnen dadurch Farbe und Leben.

a. Substantiva. zuo der welt und wider got 13, 10. ze himel und úf der erde 7, 31. die engel noch die frouwen 13,9. in stimmen oder von zungen 7, 29. wider got und al die kristenheit 29, 19. ze mînem ebenkristen, hêrre vater, noch ze dir 26, 7. durch got und durch iur selbes ère 12, 35. sich noch got 30, 7. kristentuom unt kristenheit 7,3. man und wip 67, 22. manne unde wîbe tougen 9, 17. mannen unde wîben beiden 48, 32. beide an mannen unde an wîben 14, 31. wîp, man 102, 13. weder man noch wîp 81, 31. ir reinen wîp, ir werden man 66, 21. reiniu wîp und guote man 91, 9. ritter unde frouwen 25, 2. frouwen unde hêrren 65, 7. daz wirt noch maneger frouwen schade und hật verderbet hêrren vil 44, 33. Kristen zuo den heiden 10, 11. pfaffen unde leien 9, 25. seht an pfaffen, seht an leien 51, 15. er dienstman oder frî 85, 18.

lâp und sêle 67, 12. 9, 27. noch sêle noch den líp 81, 31. beide herze und lip 109, 11. mîn lip, mîn herze 98, 13. den lîp und den muot 110, 14. herze und den muot 57, 20. den muot und die sinne 110, 20. wîbes name und wibes lap 49, 5. den ougen noch den sinnen 31, 3. ougen oder ôren 42. 3; vgl. 64, 27. friunt und geselle 63, 30. friundin unde frouwen 63, 20. - junger mensch und alter got 24, 26. maget und muoter 4, 2. 12.

sêle und êre 23, 6. gotes hulde und êre 20, 25. 22, 25. sælde und êren 93, 16. dín sælde und ouch dîn êre 97, 29. sünde der schande 24, 16. sünden unde schanden frî 28, 16. houbetsünde und schande 22, 18. 30, 1. âne houbetsünde und âne spot 30, 6. an alle sünde und âne 5, 38. – maht und êwekeit 10, 3. hrefte und guotes vol 11, 33, êre und guot 90, 29. guot und êre 16, 39. frum noch êre 23, 20. mîn frume und iuwer êre 84, 37. guot und weltlich êre 8, 20. êre und varnde guot 8, 14. schade und laster 31, 12. êre unde minneclichen gruoz 66, 23. froide und êre 48, 28. wirde und froide 96, 15. froide und ganzer wirde 96, 12. mit froiden wirde vil 96, 18. stæte an êren und ouch alsô wol gemuot 111, 33. laster unde strît 64, 7. - froide und sorge erkenne ich beide 110, 24. sorge und wünne 116, 32. swære und froide 61, 13 (77, 8). liep und leit 7,5. 116, 28. genade und ungenâde 63, 36. wâre riuwe und liehtez leben 6, 22.

schone und êre 59, 33. guot und schone 49, 36. schæne unde reine 45, 22. güete der wolgetæne 86, 5. des mannes schoene noch sîn tugent

min frume in. schade ocene wirde

96,18. stator ide und sorge 161, 13 (77, 8). lichtes leben 6, we unde reine

1) Burdach S. 92 f. 116.

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
« السابقةمتابعة »