صور الصفحة
PDF

Ein commandirender General der Cavallerie, welcher Obrister eines Dragonerregiments

bekomt monatlich an Generalstabs Gage Rthlr. 2oo Gr. Pf. davon der 96ste Theil des Invaliden Geldes – 2 3 - - bleibt baar - - 197 3 - dazu als Obrister eines Dragonerregiments - 2 1 1 27 7 Summa in allen monatlich - • 4O9 24 7 thut jährlich 4916 Rthlr. 1o Gr. 4 Pf, dazu noch der ausserordentlich verwilligte Servis Rthlr. 2oo

Ein commandirender General der Infanterie, welcher Obrister der Garde zu Fuß ist, bekömt monatlich an Generalstabs-Gage nach Abzug des Invalidengeldes - 3 Z Rthlr. 197 33 Gr. Pf, dazu als Obrister der Garde 2 * I 32 II - 4.

[ocr errors]
[ocr errors]

thut jährlich 3349 Rthlr. 18 Gr. 4 Pf. Ein General Lieutenant, der Obrist eines Dragoner Regiments, bekömt monatlich Generalstabs Gage nach Abzug des Invaliden Geldes Rthlr. 98 34 Gr. 3 Pf. dazu als Obrister s - 2 1 1 27 - 7

thut jährlich 3728 Rthlr. 28 Gr. 4 Pf. - 310 26 - 3 Ein General Lieutenant, welcher Obrister eines Infanterieregiments, bekomt monatlich an Generalstabs Gage nach Abzug des Invalidengeldes Rthlr. 98 34 Gr. 4 Pf.

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

thut jährlich 2875 Rthlr. 28 Gr. 4 Pf. - 239 23 - 3 Ein General-Major der Obrist eines Dragoner Regiments ist, bekömt monatlich an General Stabs Gage nach Abzug des Invalidengeldes Rthlr. 59 13 Gr. 4 Pf

dazu als Obrister - - - - 2 1 1 27 - 7 thut jährlich 3253 Rthlr. 20 Gr. 4 Pf. - 271 5 - 3 Ein General Major der Obrist eines Infanterie Regim. ist, bekömt monatlich an Stabs Gage nach Abzug des Invalidengeldes Rthlr. 59 13 Gr. 4 Pf.

dazu als Obrister A. - I 1 3 3 - 2 thut jährlich 2069 Rthlr. 21 Mgr. 6 Pf. - 172 16 - 6 Der General Lieutenant Pauly als General Quartiermeister, bekömt monatlich die

Gage als General Major - Rthlr. 60 Gr. Pf. Ferner als Obrister des Cavallerie Regiments - II 8 3o Rthlr. 176 3o davon das Ioad so - A I 3o 6

bleibt baar Rthlr. 174 35 Gr. 2 Pf dazu für 10 Rationen a 25 Rthlr. - 28 I 2 - - desgleichen den Servis A. 8 - - - Summa in allen monatlich - 2 13 II - 2

thut jährlich 2559 Rthlr. 27 Mgr. Der Major Borchmann als Beyhülfe des General Quartiermeisters, bekömt die Ga

ge als Major der Cavallerie Rthlr. 52 3o Gr. Pf. davon das Invalidengeld - - 19 - 6. bleibt baar - 52 I o - - 1 dazu für 6 Rationes a 2# Rthlr. - I 7 – - – ferner den Servis 3 - 5 I 8 - –

Summa in allen Rthlr, 74 28 thut jährlich 907 Rthlr. 14 Mgr. 2 Pf,

I

Ein General Auditeur bekömt monatlich Gage Rthlr. 85 Gr. Pf. - davon das Invalidengeld – 31 7 - - - bleibt baar - 84 4 dazu für 2 Rationes a 2 Rthlr. - 8 – – - Summa Rthlr. 92 4 1 thut jährlich 1105 Rthlr. 13 Gr. 4 Pf. noch überdies monatlich Servis 5 Rthlr. Ein Ober Auditeur bekömt monatlich Rthlr. 5o Gr. Pf. Dazu die Zulage 3 - - 2 : 2 O - - Summa Rthlr. 7o – – davon das Invalidengeld - - - 26 2 bleibt baar Rthlr. 69 9 6 thut jährlich 89 1 Rthlr. 9 Mgr. NB. der Ober Auditeur Griesebach bekömt monatlich an Gage - 4o – davon das Invalidengeld - – I 5 bleibt baar - 392 I thut jährlich 309 Rthlr. dazu Servis – 2 s z Ein Obrister der Garde du Corps bekömt inclusive als Rittmeister monatlich Gage Rthlr. 1 2o Gr. Pf. dazu für 1o Rationes a 2 Rthlr. A 28 I 2 den Servis - • - 8 - – Regiments Unkosten - - 26 6 s das wöchentliche Kostgeld thut monatlich - 2 I 24

[merged small][ocr errors][ocr errors][merged small]
[ocr errors]
[ocr errors]

davon das Invalidengeld * - 29 - I - - bleibt baar - 78 3o - dazu als Rittmeister nach allem Abzug - 35 3 - 6 ferner für 1o Rationes a 2 Rthlr. 3o Mgr. - 28 I 2 a desgleichen Servis - 8 - - Regiments Unkosten oder Discretionsgelder - 3 O - -

in allen Rthlr. 18o 3o - 7 thut jährlich 2163 Rthlr. 10 Gr. 4 Pf. Ein Obrister eines Dragoner Regiments bekömt monatlich nach Abzug des In

validengeldes Rthlr. 78 30 Gr. 1 Pf. dazu als Hauptmann - 35 3 - 6 ferner für 1o Rationes a 2 Rthlr. • 28 I 2 - - Servis s B 2- 8 - s - Regiments Unkosten oder Discretionsgelder - 6 I I8 - -

Summa in allen - 2 1 1 27 - - 7 thut jährlich 2541 Rthlr. 1o Gr. 4 Pf. Ein Obrister eines Infanterie Regiments bekömt monatlich an

Stabs Gage B Rthlr. 6o Gr. Pf. davon das Invalidengeld - – 22 4 bleibt paar - 59 I 3 4

dazu als Capitain – - 28 17 44 den Servis 2. s 6 - s Regiments Unkosten oder Discretionsgelder - 19 8 2

- Summa Rthlr. 1 13 3 24

[ocr errors]

folglich monatlich Rthlr. 132 1 1 Gr. 4 Pf.

Ein Obrist des Artillerie Regiments bekömt 6o - - -

als Hauptmann Z 32 I 8 - - Summa Rthlr. 92 18 - -

[ocr errors]

auf Mundirung 2 Gr. - Rthlr. 2 34 Gr. 5 P Pf » - - - bleibt baar - 89 19 - 2

dazu die Regiments Unkosten - 42 - - S

der Servis in Hannover - - - - 8 - - - -

[ocr errors][merged small]

davon das Invalidengeld * - 34 - 5 % - 91 19 - 2 dazu der Servis in Hannover - 8 - - - Summa - 99 19 - 2

[ocr errors][ocr errors]

Summa - I I 5 I 2 - thut jährlich 1 384 Rthlr. NB. dieser giebt kein Invalidengeld und bekömt noch überdies alle Jahr 4 Rthlr. Lichtgeld.

Ein Obrist Lieutenant der Grenadier zu Pferde bekömt monatlich an Stabs Gage als Major der Cavallerie - - Rthlr. 13 24 Gr. Pf. als Hauptmann 3 - 39 6 - - - - - 5 2 3 O 2 davon gehet ab Büschings Magazin XII. Dheil. Uu Ein

« السابقةمتابعة »