صور الصفحة
PDF
[ocr errors]

Ein Trompeter der Garde du Corps bekömt Rthlr. 7 Gr. – davon in die Pferdecasse - – 9 bleibt baar 6- 27 – eine Ration - 2 30 – Summa 9, 2 I – –

thut jährlich 115 Rthlr.

[merged small][ocr errors][merged small][ocr errors]
[ocr errors]

Summa – 8-17 – thut jährlich 98 Rthle. 12 Gr. NB. und Quartier in Natura.

W

Ein Corporal der Reuter oder Dragoner bekömt Rhlr. 5 – ab Invalidengeld Rthlr. 1 Gr. 7 Pf. Beckengeld - – I – 7 – - Neujahrgeld – 2 – 2 – Pferde Casse der Unterofficiers 1 - 12 – Rthlr. 1 - 1 o Gr. „* bleibt baar – 3 - 18 –

hierzu für eine Ration –. – 2 - 3 o –

den kleinen Servis - – – 22

Summa – 6-34 – thut jährlich 83 Rthlr. 12 Gr. und Quartier in Natura.

[ocr errors]

thut jährlich 44 Rthlr. 1 1 Gr. 2 Pf. NB. Quartier in Natura, oder den im Quartierort üblichen Servis.

[ocr errors]
[ocr errors]

Ein Stabstrompeter oder Pauker bekömt Rthlr. 5 Gr. Pf. davon ab das Invalidengeld * - – – – I 7#

- - baar Rthlr. 4-34 - I dazu für eine Ration z- – 2 - 3o –

[ocr errors]

NB. hierzu frey Quartier, wie auch eine von dem Chef des Regiments verwilligte Zusage. Ein Pauker oder Hauboist eines Dragoner Regiments bekömt Rthlr. 3 Gr. Pf.

[ocr errors]

Ein Reuter oder Dragoner auch Tambour der Cavallerie, bekömt Rthlr. 3 Gr. Pf. davon ab Invalidengeld Rthlr. – 1 Gr. 1 Pf. auf Mundirung – – 24 – – – Regiments Unkosten – – 4 – 4 Beckengeld – – 1 – 4 – Pferdecasse – – 12 – – – Rthlr. 1-7 Gr. 4Pf. bleibt baar – 1-28 – 7 – hierzu für eine Ration – 2-3o – – thut jährlich 55 Rthlr. 22 Gr. 4 Pf. Summa – 4-22 – 7 – NB. hierzu Quartier und monatlicher kleiner Servis 4 Mgr.

[ocr errors]
[ocr errors]

thut jährlich 28 Rthlr. 15 Gr. 6 Pf. Summa – 2 - 13 – 2# NB. hierzu frey Quartier oder Servis, die Gage und Brod wird alle 1o Tag ausgegeben, eine monatliche Portion Brod ist 42 f5 nach neuem Gewicht.

[ocr errors]
[ocr errors]

NB. hierzu frey Quartier oder Servis.

Ein Steckenknecht bekömt monatlich Rthlr, 2 - 18 Gr. –

[ocr errors]
[ocr errors]

Den Servis der Reuter und Dragoner Officiers erhalten dieselben aus ihren belegten Aemtern, die Infanterie Officier von jeden Orts Obrigkeit, die Artillerie Officiers von ihren angewiesenen Recepturen, und die Infanterie Officiers von der Kriegscasse.

[ocr errors][merged small][ocr errors]

NB. die General Lieutenants und General Majors bekommen nicht mehr als Obristen

Es sind in dem Lande 6 Oerter in welchen Baraquen oder Casernen, als Stade, Nienburg, Ratzeburg, Haarburg, Hameln, und Münden, welche aber in Bezahlung des Servises und der Unterhaltungsart nicht gleich, weil letztere von dem zeitigen Befehlshaber abhängt,

Verzeichniß derjenigen Stücke, welche den Truppen, ohne die erwähnte - Gagen, Rationen, Portionen und Servis gut gethan werden, - Erstlich die Garde du Corps. Der Commandant, der Obrist Lieutenant, der Major, der Rittmeister, und der Capitain Lieutenant, bekommen noch über das angeführte, von der HofmarschallsStube, ein jeder wöchentlich 5 Rthlr. Kostgeld, und alle 3 Monat 1 Rthlr. 3 Mgr. Lichtgeld, ferner geben Ihro Königl. Majestät dem Capitain Lieutenant, den 3 Lieus tenants und dem Adjutanten, alle Jahr Behuf der Mundirung, einem jeden, 49 Rhlr. 4 Mgr. 3 Pf, thut in einem Jahr 245 Rthlr. 21 Gr. 7 Pf, welche aber nur alle

- 3 Jahr

« السابقةمتابعة »