صور الصفحة
PDF
النشر الإلكتروني

heute gutes Land bei uns gefunden haben, und reichliche Früchte bringen. Wenn Tage und Nichte, aufkeimende Frühlinge und welkende Herbste uns an die schnelle Flucht der Zeit erinnern, wenn wir an unser vergangenes Leben wie an einen Traum der Nacht zurückdenken, und der eine mit Freuden, der andere mit Thränen seinen künftigen Tagen entgegen sieht, so lehrest du uns durch deine Ge» sandten, daß dieses eilende Leben nur die Morgen» stunde unsers Daseyns und für unsern unsterblichen Geist die Vorbereitungsstunde für seine zukünftige Bestimmung sey; lehrest uns, daß wir nur durch eine Gesinnung, welche sich vom Bösen reiniget und mit Freuden dem Guten nachstrebt, deiner Gnade würdig werden, die uns süßern Frieden und hohere Wonne im Himmel aufbewahrt, und daß ein Tag auf uns wartet, an dem wir Rechenschaft von unsern Thaten und von unserm Leben ablegen müssen. O dieses Leben, und diese Thaten! Die Zeit enteilet, aber was aus unsern Thaten folget, reicht bis an das Grab, und ihr Andenken in die Ewigkeit, die uns Schmerzen oder Freuden ohne Ende bringt.

Diese Erinnerung und alles, was wir heute aus deinem Worte gutes gehört und gelernt haben, soll uns begleiten in unsre Freuden und in unsre Leiden, in unsre Versuchungen und zu den Ge» schäften unstes Berufs, zu welchen wir jetzt zurück»

kehren.

kehren. Sie soll uns vor Sünden bewahren, und eifrig in guten Gesinnungen und Thaten machen. Gib uns allen zu erkennen, daß auch diese Ge» fchäfte, und diese Lebensmühe von dir, weiser liebender Vater, uns auferlegt sey. Du willst uns durch sie im Gehorsam gegen dich, im kindlichen Vertrauen, in stiller Geduld und Hoffnung üben und erhalten. Segne unsre Arbeit, und laß uns durch sie viel Gutes stiften, und erlangen, was zu unsers Lebens Erhaltung nöthig ist.

Segne und erhalte unsre christliche Lanbesobrig» leit. Gib Frieden und Ruhe unserm Vaterland und gedeihlichen Wohlstand. Erleichtere die Last, die auf gedrückten, beklommenen Herzen liegt, und laß uns auch in den trüben, angstvollen Stunden des Lebens den Glauben an deine weise Vaterliebe festhalten, die allein uns trosten kann. Jm Namen unsers Herrn Jesu Christi beten wir. V. U.

[graphic]
[ocr errors]
[ocr errors][merged small]

1.

Für Betstunden überhaupt.

beliebte Freunde! Wir wandeln auf einer Erde, die viele Wohlthaten — Dank sey es der gottlichen Güte! — viele Wohlthaten und Freuden für uns, doch auch manche Mühe und Plage, manche schwere Versuchung und für jeden ein Grab hat. Das Andenken an Gott, den Geber aller guten Gabe, macht seinem Verehrer das Glück des Lebens wetth und süß. Nur d's Andenken und der Glaube an Gott kann uns in der Versuchung bewahren, im Leiden aufheitern, und im Tode trosten. Wir haben daher auch jetzt unsere irdischen Geschäfte für eine kurze Zeit auf die Seite gelegt, und wollenschaffen, dankbar, dienstfertig und vertraglich styn wollen.

[graphic]

Und vor so mancher Gefahr und Noth, vor so manchem Schmerz und Jammer hat deine treue Vorsehung viele von uns bewahrt, wenn schon unser Leben auch nicht ohne Sorge und Prüfung bleibt.

Vater, wir beten, daß alle, denen du so viel Gutes erzeigest, zufrieden styn, und dir danken mögen.

Zwar nach deiner verborgenen Weisheit, die wir nicht erforschen, hast du die Güter des Lebens in ungleichem Maß unter deine Kinder vertheilt.

Manchen hast du vor andern mit Verstand und Einsichten begabt, daß er sich und die Seinigen wohl berathen, und seine Geschäfte mit Klugheit unternehmen und mit gutem Erfolge ausführen kann.

Manchen hast du vor seinen Brüdern hervorgezogen, daß er von vielen Menschen geliebt und geehrt wird, und überall Freunde sindet, die ihm Freude machen und zu seinen Geschäften Hülfteiche Hände leisten.

Manchen segnest du mit Reichthum und

« السابقةمتابعة »