YouTube Gmail Drive »
 
" Denn tausend Jahre sind vor dir wie der Tag, der gestern vergangen ist, und wie eine Nachtwache. Du lassest sie dahin fahren wie einen Strom und sind wie ein Schlaf; gleichwie ein Gras, das doch bald welk wird, das da frhe blhet und bald welk wird... "
Polyglotten--Bibel zum praktischen Handgebrauch: Bd., 1. Abth. Die ... - 239
1864
-

Geist der Bibel fr schule und haus: Auswahl, anordnung und erklärung

Moritz Erdmann Engel - 1806 - : 646
...fahren, wie einen Strom, und sind wie ein Schlaf, (sie entschlummern und sind) gleich wie ein Gras,, das da frhe blhet, und bald welk wird, und des Abends abgehauen wird, und verdorret. Es fahren (eilen) alle unsere Tage dahin; wir bringen unsere Jahre zu wie ein Geschwätz. Unser Leben...
-

Predigten fr denkende Verehrer Jesus, 4

Johann Heinrich Bernhard Dräseke - 1810
...lässest Du dahiufahren, wie einen Strom; die Tage schwinden uns, wie im Gespräch. Sie sind, wie Gras, das da frhe blhet, und bald welk wird, und des Abends abgehauen wird, und verdorret. * 1809. Herr! Kehre Dich zu uns, und sei Deinen Knechten gnädig. Flle uns spät und frhe mit Deiner...
-

Die Bibel, oder die ganze Heilige Schrift des Alten und Neuen Testaments ...

1829 - : 1462
...einen Strom, und sind wie ein Schlaf, gleichwie ein Gras, das doch bald welk wird, ti. Das da frh blhet, und bald welk wird, und des Abends abgehauen wird, und verdorret. 7. Das macht dein Zorn, daß wir so vergehen, und dein Grimm, daß wir so plötzlich dahin mssen....
-

Die Bibel: oder, Die ganze Heilige Schrift des Alten und Neuen Testaments

1837
...fahren wie einen Strom, und sind wie ein Schlaf, gleichwie ein Gras, das doch bald wclt wird, 6 Da da frhe blhet und bald welk wird, und des Abends abgehauen wird, und verdorret. 7 Da macht dein Zorn, daß wir so vergehen, uud dein Grimm, daß wirft plötzlich dahin mssen....
-

Jahrbcher fr deutsche Theologie, herausg. von dr. Liebner [and ..., 3

Carl Theodor A. Liebner - 1838
...energisch tritt der Gesichtspunkt der Vergeltung hervor. Der Gesetzgeber des alten Vundes ruft in Psalm 90: das macht dein Zorn, daß wir so vergehen und dein Grimm, daß wir so plötzlich dahin mssen, denn unsere Misscthat stellest du vor dich, unsere unerkannte Snde...
-

Stunden christlicher Andacht: ein Erbauungsbuch

August Tholuck - 1841 - : 631
...sind, wie ein Schlaf, gleichwie ein Gras, das doch bald welk wird; das da frhe blhet, und doch bald welk wird , und des Abends abgehauen wird und...Dein Zorn, daß wir so vergehen, und Dein Grimm, daß wir so plötzlich dahin mssen. Denn unsere Misscthat stellest Du vor Dich, unsere unerkannte Snde...
-

Predigten gehalten in der Universitätskirche zu Göttingen

Carl Theodor Albert Liebner - 1841 - : 269
...Menschenkinder, und lässet sie dahin fahren wie ein Strom und sind wie ein Schlaf, gleich wie ein Gras, das doch bald welk wird, das da frhe blhet und bald welk wird und am Abend abgehauen wird und verdorret? "^ Auch mein Abend, ach wie nahe ist er mir vielleicht; was...
-

Vollständige Lebensgeschichte und gesammelte Schriften, 2

Johann Friedrich Oberlin - 1843
...fällt er ab (und verschwindet von dem Platze). Psalm 90, 5. 6. Der Mensch ist wie ein Gras, das doch bald welk wird, das da frhe blhet, und bald welk...wird, und des Abends abgehauen wird und verdorret. Psalm 103, 15. 16. Ein Mensch ist in seinem Leben wie ein Gras, er blhet wie eine Blume auf dem Felde...
-

Monatsschrift fr die evangelische Kirche der Rheinprovinz und Westphalens ...

Westphalia evang. Landeskirche - 1844
...6. Du lassest si- bahinfahren wie einen Strom und sind wie ein Schlaf; gleichwie ein Gras, das doch bald welk wird, das da frhe blhet und bald welk wird und des Abends abgehanen wird. Ps. 90, 9. Darum sahren alle unsre Tage dahin, durch deinen Zorn, wir bringen unsre...
-

Gebet-buch, 2

M. S. E. Kapff - 1847
...Schlaf, gleichwie ein Gras, das da frhe blhet, und bald welk wird, und des Abends abgc hauen wird und verdorret. Das macht dein Zorn, daß wir so vergehen, und dein Grimm, daß wir so plötzlich dahin mssen. Denn unsere Mifsechat stellest du vor dich, unsere unerkannte Snde...
-




  1. PDF