صور الصفحة
PDF

gewalt (masc.) 107, 13: stellvertreter, vikar.

gewalt (m. und f.) -wie nhd. mit gewalt: gewaltsam, durch einen gewaltstreich, sehr schnell, widerrechtlich.

geweren (zuweilen mit acc. d. pers. u. gen. d. sache): gewähren, zu teil werden lassen.

geweren 67,15: wehren, verwehren.

gewunt 8, 17: wund, verwundet.

gewürm s. wurm.

göttlich 70, 21: gottesfürchtig, fromm.

gottesgaJbe, gotsgab 50, 14: geistliches beneficium.

gülte, gült 58, 3: einkommen.

güß (fem.) 59,34 : hochwasser, überschwemmung.

himmel 40, 18: baldachin.

himellkint 6,24: himmelsbewohner.

hin: weg. (hinziehen, hinführen).

hindan 10, 29: hinweg.

hinkommen 56, 2: fortkommen, durchkommen.

hinnach 104, 31: später, nachher.

hinter 92, 36: unter.

hintersieh: rückwärts.

hintz, hüntz, huntz (d.i.hin zu): bis.

hochzeit, hohzeit: hochzeit, hohes fest.

hof 110, 4: festliche versammlung.

holz: wald.

holzig, holtzing: waldig, waldreich.

honen, honen 33,17. 20, 27: heulen, schreien, weinen.

hor 13, 26: stunde.

huntz, hüntz s. hintz.

hüten: bewachen (mit gen. d. sache.

haben, gehaben: haben, halten.

hand s. zu hand.

handbogen, hantpogen 43, 9: leichter, mit der hand zu spannender bogen.

hantwerch s. antwerk.

hart: sehr, schwer.

haußfrau: gattin.

heben (refl.) 81, 22: sich erheben, sich aufmachen.

heide,haide: heide.Mohammedaner.

heidenschaft, haidensch.: sämmtliche Nichtchristen , das gebiet der Mohammedaner, Orient.

heidnisch, haidenisch: heidnisch, mohammedanisch, orientalisch.

heiligtum, heiltum 70,10. 15: heiligtum, reliquie.

heiligtag 106,8: festtag.

herberig 68, 8. 13: herberge.

herderhalb 52,19: diesseits.

hergehen 86, 25: zum vorschein kommen.

ider, yder, idermann, yderman:

jeder/ jedermann. idlich, ydlich: jeder. iglich, yglich: jeder, jeglich. indechtig, 1, 10: eingedenk. inder, (adj.)63,8: inner, inwendig. inderhalb 74, 18: innerhalb. irrung: irrung, schaden, ketzerei,

streit, zwistigkeit.

K.

kämmeltier, chämelldier, chameldier 22, 2. 4. chamel 22,5. 54,2: die Angoraziege, deren langes, seidenartiges haar das beste sogenannte kameelgarn gibt.

kaufmannschaft, kaufmannschatz: handelsgut, waare.

keren: bekehren, umkehren.

kiel, chyel 50, 17: ein größeres schiff.

Jrirchverten: wallfahrten.

[ocr errors]

klafter, cloffter: ein längenmaß (länge der ausgebreiteten arme).

klauben: auflesen, zusammenlesen.

klanse 13, 21: felskluft.

kocke, chocke, kocken, kock, chock, koche: breitgebautes schiff (im gegensatz zu den länglichen galeeren).

komen, von jemand 14,17: loskommen, befreit werden.

könnten, chönten s. anchönten.

kor, chor. zu chor stehen 49, 27: ein hochamt halten.

kot, (neutr.): erde.

kragen, 92, 7: hals.

krench 69, 31: kranich.

krencken 56, 11: erniedrigen, zu nichte machen.

kriegen 107, 9: trachten, sich anstrengen.

krisampfaidlein 49, 33; tauf hemdchen (welches der mit chrisam gesalbte täufling als pathengeschenk erhält).

kristen, Christen adj. 81,27. 84, 21: christlich.

krorach 64, 13: (ge)röhricht.

kubite, cubite 60, 7: eile.

künden, chünden 38, 22: können.

künten, chünten s. anchönten.

kürtzlich 109, 3. kurtzlich 1, 14: kurz.

land s. zu land.

landfahrer, landtfarer 79, 27: reisender, pilger.

landsherr, landßherre: vornehmer vasall, statthalter.

landzins, landtzinß, 29, 21: tribut.

lassen 11,28: hinterlassen.

leb 61,2: löwe.

lebtag 82, 1: lebenszeit.

leg 60, 6. 78, 8: meile (fremdwort aus dem romanischen).

leiblich, leypplich 32,7: persönlich. leichnam, 88, 32: wie nhd. gottes

leichnam: leib gottes. leicht 89, 8: vielleicht, leilach 98, 20: betttuch. limon 80,19: citrone.

M.

machen, mit doppeltem accus. 42,9.

mächtigen, sich jemands mächtigen 11, 8: eigenmächtig für einen abwesenden handeln in hoffnung auf dessen genehmigung.

mag: blutsverwandter in' der seitenlinie, dienstmann, vasall.

mainiglich s. gemainiglich.

mainst, smainst (d. i. des mainst): meist, meistens.

mar 62, 13: mürb, reif, zart.

marter 107, 34: crucifix.

marterwoche 111,8: karwoche.

maß: art und weise.

meinung, maynung: meinung, bedeutung.

mer, 111, 26: ferner.

merbel 47, 4: mermel, marmor.

merer adj. 76, 2: größer.

mette 104,29: mitternacht. 107, 3: chorgesang.

mitich: mittwoch.

mögen: können.

mutwille 67, 13: der eigene freie wille.

N.

nachend, nachendt, nachent, nächent, nachant, nohent, nohandt: beinahe.

nahen 68, 11: sich nähern.

neff: neffe, verwandter, vetter.

nemen 84, 5: ergreifen.

niedergehen 97, 8: untergehen.

niederlegen 4,17. 17,17: besiegen. niederlegung 52, 9: waarennie

derlage. niederschlagen, refl.: niederlassen,

sich lagern. nifftel 66,8: nahe verwandte, nichte. nindert, nyndert: nirgend, oft nur

ein verstärktes nicht. niemands nimandts: niemand. nissen, nyssen 48, 3: genießen, noch 30,9. 100,30: dennoch. 19,

24: doch. nohandt, nohent s. nahend.

0.

ob, präp. 107,21. 109,31: über.

107, 18: bei. ob, conj.: wenn, falls, ob. obligen: obsiegen. öl 48, 15: Ölung. ölbeere, ölper 70, 24: olive. ort 60,12: himmelsgegend, seite.

73, 20: ende. osterabend 73, 26: karsamstag.

(vergl. auoh B.)

porte 102, 9: pforte. porte 81,4: hafen.

R.

rach, roch 88, 12: rache, verfolgung (ohne den sinn der widervergeltung).

ratherre, rottherre 43, 23: ratsherr, senator.

rauch 39, 29: haaricht. .rauchen 108,23: räuchern.

recke, reck 82, 21: riese.

recken 69,23: darreichen.

regniren 41, 12. 42,4: regieren.

reis, rayß: kriegszug.

reisspieß: spieß der reisigen (im gegensatz zum landsknechtspieß, pike).

renner 4, 7.9: reitknecht, knappe.

richen, 86, 3: regieren.
roch s. rach.
rottherre s. ratherre.
rufen 13, 26: ausrufen.

S.

sach 32, 22: ursache.

sälig, salig, 92, 17. 100, 10: glücklich, heilsam, fromm, selig, heilig.

sam, adv. u. conj.: ebenso, sowie, wie wenn.

samen, 94, 13: sammeln.

sammlung 15, 10: vereinigung.

schad adj. 62, 12: schädlich, verderblich.

schaffen,' einem oder mit einem (elliptisch für: seinen willen mit einem schaffen): jemand befehlen, gebieten.

scheiblich, scheublich 73, 19. 75,6: rund , kreisförmig (mit einer kuppel versehen ?).

scheib umb: rings um.

schein 70, 17: strahl, glanz.

scheinig 70, 16: leuchtend, glänzend.

scherch 92, 28: gerichtsdiener.

schir 50, 23: beinahe, fast.

schlafweib 92, 1: beischläferin.

schlagen, sich zu einem, an einen: zu einem übertreten; sich von einem schlagen: von einem abfallen; sich zu veld schlagen, sich niederschlagen: lagern.

schüten 89, 7: schütteln.

schwach 18, 9: unedel.

schweiß, 71, 12: blut. (in schweiß geweyß: wie blut.)

schwören, sich zu einander 13, 8: sich verschwören.

seind, 103,6: seitdem, darnach.

setzen: einsetzen. 1, 15: angeben.

seu, sew 77, 20: see.

siechtum, sichtumb 72, 25; krank;heit. s. frauensiechtum, sundersiechtum, fallend s.

sin haben (ellipt. für: dessen sinn haben) 13, 5. 19, 2: willens sein.

sipp 105, 24: verwandtschaftsgrad.

sitich 61, 10: papagei.

smühe 111,5: schmähung, schmach, schimpf.

smainst s. mainst.

so 73, 26: dann.

sönlich 18, 7: versönlich , ausgesöhnt.

sprechen. das spricht, das ist gesprochen: das bedeutet.

stechen 44, 23: turnieren.

stein, stain 71,29. 72, 1: fels.

steinen, stainen 74, 13: steinigen.

stellen, eich von jemand, 14, 17: abwenden.

stillmeß, 108, 6: die deutsche bezeichnung für den kanon d. i. den der konsekration. unmittelbar vorhergehenden teil der messe.

stund: zeitabschnitt, mal (z. b. ein stund, dry stund: einmal, dreimal). an der stund 100, 32: auf der stelle, sogleich.

suchen 92, 34: heimsuchen.

sundersichtum 101, 30: aussatz, weil die aussätzigen in abgesonderten häusern untergebracht wurden.

sweher 18,29: schwiegervater.

swelen s. geswelt.

T.

(vergl. auch D.)

tagweide, tagweyt: tagreise (ursprünglich: so weit vieh an einem tage weiden kann).

tagzeit 86, 23. 27: das gebet zur vorgeschriebenen zeit.

teidingen, taydingen (tagedingen) 29,10: verhandeln, unterhandeln.

thür, 25,26. 47,16: thüre, eingang.

thuren, turn: turm. - tot, adj. 36, 27: tot, getötet.

tratz, 7, 22: ärger.

trayd, treyd 61, 64. 63, 6: getreue.

trösten, mit gen. 14, 8: sich verlassen auf etwas, seine zuversicht worauf setzen.

trumete 9/22: trompete.

trumeter 94, 4: trompeter.

tugend 72,24.26: gute eigenschaft.

tüll 51,3: pfahlwerk, palissadenzann.

turren (präs. tar, prät. torste): wagen, sich getrauen (manchmal auch mit »dürfen« in der nhd. bedeutung vermengt).

tzille s. zille.

IL

übel 33, 5: schlechtigkeit, bosheit.

über, präp. 49, 28. 53, 7. 73, 25: während. adv. 39, 29: überaus.

übereilen 17,15: einholen, überfallen.

übergehen, übergan, 97, 9: überfallen, sich über etwas ausbreiten.

überkommen 65, 12: überwinden.

umblegen: umlagern, umstellen, rings besetzen.

umschlagen 100, 17: sich von einer seite auf die andere wenden.

und: conj. vor zeitlichen nachsätzen (während, wann). 48, 18: pleonastisch (darnach und: darnach).

unerhaben 104, 16: ungesäuert.

ungesund, (masc), 57, 20: krankheit. (von des ungesunde wegen: mit rücksicht auf eine krankheit.)

unkeusch 55, 20.100, 29: unkeuschheit.

unterwinden, unterwinten 10, 26.

29. 11,8: sich bemächtigen, über sich nehmen, in besitz, verwahrung nehmen.

untz 60, 21: ein längenmaß, zoll.

unz, untz 50, 26: bis.

unzifer 60, 30: ungeziefer.

urfar 46,14: überfahrtstelle, landeplatz.

urhaben 48,3: gesäuert, aus sauerteig bereitet.

urlaub, urlab: erlaubnis, besonders die erlaubnis, zu gehen.

V.

vallet s. fallend.

vechen s. fahen.

verainader (?) 67, 4.

verbringen: vollbringen, zu ende bringen.

verkeren: verändern, bekehren.

verkommen, verchemmen 68,28: sich befreunden.

verlassen, 10,16. 13,12: verabreden.

verlieren 56, 27: zu grunde richten, dem verderben hingeben.

vermachen 61, 1: zumachen, umfriedigen.

vermessen: verwegen, verabredet, angesagt.

verrichten 28, 7: verhandeln, auseinandersetzen. 29, 13. 105, 1: versöhnen.

verschlagen 17, 9: verstecken, verbergen.

verschreiben 23,18: abtreten. 18, 31. 29,25. 39.6: schreiben.

versuchen: erproben, erfahren.

verziehen, verzigen 19, 25. 44, 13: versagen, abschlagen.

volk: leute.

völkel 84, 11: geringe leute.

vollbringen 47, 7: ausführen.

vor an hin: voran, voraus.

vorbringen: vollbringen.

vorgesm s. vor sein.

vorhaben, vorgehaben 32, 2: vorenthalten.

vorschreiben: niederschreiben.

vorsein, vorgesin 11,34: schützen. 12, 27. 20, 1: überlegen sein.

vorsteen 108, 36: verstehen.

W.

wagenaun 37,10: pflugschar. wär das 81, 13. 93, 15. wärs sach

11, 18: im fall. watsack , wotsac 40, 4: mantelsack, felleisen. weide, way3: weideplatz. weis, weyß: art und weise. (in

feuerweyß 71,5: als feuer. in

schweiß geweyß 71,12: wie blut.) weite, weit: ebene. wer das, wers sach s. wär das,

wärs sach. wesen 112, 2: anwesen, aufent

haltsort. widerteil, widerthayl 22,14. 105,1:

gegner. widerwertigkeit: feindseligkeit,

zwietracht. willen. um willen, durch willen:

wegen. wirtschaft 49, 6: gastmal, fest. woitz 48, 16: fegt euer. wotsac s. watsack. wunder 37, 12. 71,16: wie nhd.

83, 16: neugierde, fürwitz. wurm,gewürm: schlange, drachen.

Z.

zebrechen s. zubrechen.

ze handt s. zu hand.

zeheren 5, 20. zahern 10, 32: weinen, thränen vergießen (zeheren werden: zu weinen beginnen).

zeiechen 68, 29: zeichnen, bezeichnen.

« السابقةمتابعة »