صور الصفحة
PDF

niederlegung 52, 9: waarennie

derlage. niederschlagen, refl.: niederlassen,

sich lagern. nifftel 66,8: nahe verwandte, nichte. nindert, nyndert: nirgend, oft nur

ein verstärktes nicht. niemands nimandts: niemand. nissen, nyssen 48, 3: genießen. noch 30, 9. 100,30: dennoch. 19,

24: doch. nohandt, nohent s. nahend.

0.

ob, präp. 107,21. 109,31: über.

107, 18: bei. ob, conj.: wenn, falls, ob. obligen: obsiegen. öl 48, 15: Ölung. ölbeere, ölper 70, 24: olive. ort 60,12: himmelsgegend, seite.

73, 20: ende. osterabend 73, 26: karsamstag.

(vergl. auch B.)

porte 102, 9: pforte. porte 81, 4: hafen.

E.

rach, roch 88, 12: rache, Verfolgung (ohne den sinn der widervergeltung).

ratherre, rottherre 43, 23: ratsherr, senator.

rauch 39, 29: haaricht.

rauchen 108, 23: räuchern.

recke, reck 82, 21: riese.

recken 69,23: darreichen.

regniren 41, 12. 42,4: regieren.

reis, rayß: kriegszug.

reisspieß: spieß der reisigen (im gegensatz zum landsknechtspieß, pike).

renner 4, 7. 9: reitknecht, knappe.

richen, 86, 3: regieren.
roch s. rach.
rottherre s. ratherre.
rufen 13, 26: ausrufen.

S.

sach 32, 22: ursache.

sälig, salig, 92, 17. 100, 10: glücklich, heilsam, fromm, selig, heilig.

sam, adv. u. conj.: ebenso, sowie, wie wenn.

samen, 94, 13: sammeln.

sammlung 15, 10: Vereinigung.

schad adj. 62, 12: schädlich, verderblich.

schaffen, einem oder mit einem .(elliptisch für: seinen willen mit einem schaffen): jemand befehlen, gebieten.

scheiblich, scheublich 73, 19. 75,6: rund , kreisförmig (mit einer kuppel versehen ?).

scheib umb: rings um.

schein 70, 17: strahl, glanz.

scheinig 70, 16: leuchtend, glänzend.

scherch 92, 28: gerichtsdiener.

schir 50, 23: beinahe, fast.

schlafweib 92, 1: beischläferin.

schlagen, sich zu einem, an einen: zu einem übertreten; sich von einem schlagen: von einem abfallen; sich zu veld schlagen, sich niederschlagen: lagern.

schüten 89, 7: schütteln.

schwach 18, 9: unedel.

schweiß, 71, 12: blut. (in schweiß geweyß: wie blut.)

schwören, sich zu einander 13, 8: sich verschwören.

seind, 103,6: seitdem, darnach.

setzen: einsetzen. 1, 15: angeben.

seu, sew 77, 20: see.

siechtum, sichtumb 72, 25; krankheit. s. frauensiechtum, sundersiechtum, fallend s.

sin haben (ellipt. für: dessen sinn haben) 13, 5. 19, 2: willens sein.

sipp 105, 24: Verwandtschaftsgrad.

sitich 61, 10: papagei.

smähe 111,5: schmähung, schmach, schimpf.

smainst s. mainst.

so 73, 26: dann.

sönlich 18, 7: versönlich, ausgesöhnt.

sprechen. das spricht, das ist gesprochen: das bedeutet.

stechen 44, 23: turnieren.

stein, stain 71, 29. 72, 1: fels.

steinen, stainen 74, 13: steinigen.

stellen, sich von jemand, 14, 17: abwenden.

stillmeß, 108, 6: die deutsche bezeichnung für den kanon d. i. den der konsekration unmittelbar vorhergehenden teil der messe.

stund: Zeitabschnitt, mal (z. b. ein stund, dry stund: einmal, dreimal). an der stund 100, 32: auf der stelle, sogleich.

suchen 92, 34: heimsuchen.

sundersichtum 101, 30: aussatz, weil die aussätzigen in abgesonderten häusern untergebracht wurden.

sweher 18, 29: schwiegervater.

swelen s. geswelt.

T.

(vergl. auoh D.)

tagweide, tagweyt: tagreise (ursprünglich: so weit vieh an einem tage weiden kann).

tagzeit 86, 23. 27: das gebet zur vorgeschriebenen zeit.

teidingen, taydingen (tagedingen) 29,10: verhandeln, unterhandeln.

thür, 25,26. 47,16: thüre, eingang.

thuren, turn: turm.

tot, adj. 36, 27: tot, getötet.

tratz, 7, 22: ärger.

trayd, treyd 61, 64. 63, 6: getreide.

trösten, mit gen. 14, 8: sich verlassen auf etwas, seine Zuversicht worauf setzen.

trumete 9, 22: trompete.

trumeter 94, 4: trompeter.

tugend 72,24.26: gute eigenschaft.

tüll 51, 3: pfahlwerk, palissadenzaun.

turren (präs. tar, prät. torste): wagen, sich getrauen (manchmal auch mit »dürfen« in der nhd. bedeutung vermengt).

tzille s. zille.

ü.

übel 33, 5: schlechtigkeit, bosheit.

über, präp. 49,28. 53,7. 73,25: während. adv. 39, 29: überaus.

übereilen 17, 15: einholen, überfallen.

übergehen, übergan, 97, 9: überfallen, sich über etwas ausbreiten.

überkommen 65, 12: überwinden.

umbiegen: umlagern, umstellen, rings besetzen.

umschlagen 100, 17: sich von einer seite auf die andere wenden.

und: conj. vor zeitlichen nachsätzen (während, wann). 48, 18: pleonastisch (darnach und: darnach).

unerhaben 104, 16: ungesäuert.

ungesund, (masc), 57, 20: krankheit. (von des ungesunds wegen: mit rücksicht auf eine krankheit.)

unkeusch 55, 20.100,29: unkeuschheit.

unterwinden, unterwinten 10, 26. 29. 11,8: sich bemächtigen, über sich nehmen, in besitz, Verwahrung nehmen.

untz 60, 21: ein längenmaß, zoll.

unz, untz 50, 26: bis.

unzifer 60, 30: ungeziefer.

urfar 46,14: überfahrtstelle, landeplatz.

urhaben 48,3: gesäuert, aus sauerteig bereitet.

Urlaub, urlab: erlaubnis , besonders die erlaubnis, zu gehen.

V.

vallet s. fallend.

vechen s. fahen.

verainader (?) 67, 4.

-verbringen: vollbringen, zu ende bringen.

verkeren: verändern, bekehren.

verkommen, verchemmen 68,28: sieh befreunden.

verlassen, 10,16.13,12: verabreden.

verlieren 56, 27: zu grande richten, dem verderben hingeben.

vermachen 61, 1: zumachen, umfriedigen.

vermessen: verwegen, verabredet, angesagt.

verrichten 28, 7: verhandeln, auseinandersetzen. 29, 13. 105, 1: versöhnen.

verschlagen 17, 9: verstecken, verbergen.

verschreiben 23,18: abtreten. 18, 31. 29,25. 39,6: schreiben.

versuchen: erproben, erfahren.

verzichen, verzigen 19, 25. 44, 13: versagen, abschlagen.

volk: leute.

völkel 84, 11: geringe leute.

vollbringen 47, 7: ausführen.

vor an hin: voran, voraus.

vorbringen: vollbringen.

vorgesin s. vor sein.

vorhaben, vorgehaben 32, 2: vorenthalten.

vorschreiben: niederschreiben.

vorsein, vorgesin 11,34: schützen. 12, 27. 20, 1: überlegen sein.

vorsteen 108, 36: verstehen.

W.

wagensun 37, 10: pflngschar.

war das 81, 13. 93, 15. wärs sach "11, 18: im fall.

watsack , wotsac 40, 4: mantelsack, felleisen.

weide, wayd: weideplatz.

weis, weyß: arfc und weise. (in feuerweyß 71,5: als feuer. in schweiß geweyß 71,12: wie blut.)

weite, weit: ebene.

wer das, wers sach s. wär das, wärs sach.

wesen 112, 2: anwesen, aufenthaltsort.

widerteil, widerthayl 22,14. 105,1: gegner.

widerwertigkeit: feindseligkeit, Zwietracht.

willen. um willen, durch willen: wegen.

wirtschaft 49, 6: gastmal, fest.

woitz 48, 16: fegfeuer.

wotsac s. watsack.

wunder 37, 12. 71, 16: wie nhd. 83, 16: neugierde, fürwitz.

wurm,gewürm: schlange, drachen.

Z.

zebrechen s. zubrechen.

ze handt s. zu hand.

zeheren 5, 20. zaher n 10, 32: weinen, thränen vergießen (zeheren werden: zu weinen beginnen).

zeiechen 68, 29: zeichnen, bezeichnen.

zente 29, 11: zentner.

zerinnen 26, 32: zu ende gehen,

ausgehen, mangeln. zetragen 22, 2. 26,28. 106, 23: un

eins werden, in zwist geraten. zeuchen, ziehen (prät. zug): ziehen,

aufziehen, ernähren, füttern. zeug, zeuch: gerüstete krieger

achaar. zille, tzille 44, 21: boot, nachen. zins 32, 1: tribut. . zu 99, 24: bei. zubrechen, zebrechen, zurprechen:

zerstören. zucht 110, 4: Höflichkeit. zucken , 68, 3: schnell ziehen,

rasch zurückziehen.

zugehen 67, 2: untergehen.

zugehör 61,29. 68,9: die dazu gehörenden leute. 18,22: das dazu gehörige gebiet.

zu handt, ze handt: auf der stelle, sogleich.

zu land: heimwärts, heim.

zumögen 33,12: beikommen können.

zunahen 12,6: nahen, sich nähern.

zuschaffen 21,17: hinzubefehlen.

zwagen (prät. zwug) 76, 12: waschen, baden.

zwelf bot, zwelffpot: apostel.

zwir: zweimal.

Verzeichnis der eigen namen.

Die alphabetische Zusammenstellung der namen wurde auf grund der heute angewendeten schreibweise vorgenommen. Im falle sich die korrekten namensformen in der handscbrift nicht vorfanden, wurden sie in ( ) gesetzt und die ihnen entsprechenden lesarten daneben gestellt, t. b. (Bajasid) Weyasit. Bei einem anvollständig gegebenen namen wurde der fehlende teil in [ ] eingeschlossen, l. b. Suchum[-Kaleh j.

(Abchasen oder Abasen) Apkas,

Abuckasan 97, 22: ein volk des

Kaukasus.
(Abchasien oder byzantinisch Aba-

sia) Abasa 44, 4. Abkas 57, 17.
Abel, sein opfer 84,4.
(Abessinien) s. priester Johann.
Abraham, sein grab 78,9. sein

tempel 91, 1. gottes freund 95,30.

Sant Abraham 90, 30.
(Abu Bekr, der kalif) Abubäck,

86, 12.
(Abu Bekr, enkel Timurs) Abu-

backir 37, 22. Abubarckir 36,26.

Abubarkir 37, 1.
Abuckasan s. Abchasen.
Achchum s. Akkum.
Adalia 21, 25. 53, 31: stadt an der

südküste von Kleinasien (Pam

phylien).
Adam 84, 4. 91, 11. sein grab 78,9.
(Adrianopel) Andraanapoli 53, 2.

Andranopoli 7, 12.
Agrisch s. Ardschisch.
(Ägypten) Egipten 85, 16. Egipten-

land82,23. 94,14. s.auchArabia.

sohiltberger

(Aidin) Eydin 53, 23: provinz im westen Kleinasiens.

(Aintab) Anthap 25, 15: stadt in Syrien nördlich von Aleppo.

(Akkum) Achchum 36,16: schlachtfeld in Aserbeidschan.

Alathena s. Tana.

(Albostan oder Elbostan) Bastan 57,17: stadt in Kappadokien, das alte Komana.

Alexander der große 46, 6.

Alexandria , Allexandria 80, 25. Allexander 67, 4: stadt in Ägypten.

Ali 83,23. Aly 58,10. 86,13: der kalif.

(Alindscha oder Alendscheh) Alintze 59, 4 (auch im 16 kap. erwähnt ohne namensnennung): stadt in Aserbaidschan südlich von Nachitschewan.

Alkkeyr s. Kairo.

Allankassar (?) 82, 22: ein riese.

Atnasia 12, 20: stadt in Kleinasien (Pontus).

(Amasra) Samastria 45, 1: das alte Amastris, küstenstadt in Kleinasien (Paphlagonien). 12

« السابقةمتابعة »