Hans Schiltbergers Reisebuch

Litterarischer Verein in Stuttgart, 1885 - 200

 - 

.

1
1
2
2
3
113
4
148
5
160
6
166
7
168
8
177
9
192
10
193
11
194
12
197
13

-

88 - Almächtiger Got, wir biten dich, das du den Christen chain ainigung gebst"; wann sie sprechen, wann die christenhaitt ains mitt 15 ainander wären und das sie frid mitt ainander hielten , so legen sie uns ob, was sie mitt uns anhben. Es ist auch ze mercken, das sie treyerlai tempel haben; ain, do sie gemainiglich ein gen und der ist als ein pfarr und der ist genandt meesgitt ; der ander ist, da die priester inn sein und der ist 20 als ain closter und der ist genandt sephia ' ; der tritt tempell...
158 - Reisen des Johannes Schiltberger aus Mnchen in Europa, Asia und Afrika von 1394 bis 1427. Zum ersten Mal nach der gleichzeitigen Heidelberger Handschrift herausgegeben und erläutert von Karl Friedrich Neumann. Mit Zusätzen von Fallmerayer und Hammer-Purgstall. Mnchen 1859. Auf Kosten des Herausgebers. 8.
72 - Hambertal; und da ist der trr paum, den haissend die haiden Kurruthereck, man haist in auch Sirpe ; und der ist gewesen seyt Abrahams zeitten und ist alleweg grn gewesen, huntz das unser herre an dem creutz starb, do wardt er thrr '. Nun vindt man in der prophecei, das ein frst soll ge20 wesen sein gen occident wärtz der sunnen und der soll das heillig grab gewinnen mitt den Christen und soll meß lassen haben unter dem thrren paum und so soll der paum wider grn werden und frucht pringen...
1 - Ich Hanns Schiltperger pin von meiner heymatt außgezogen, von der stat genandt Mnchen, die da leyt in Payren, do man zalt von Crist gepurt M...
163 - Marschalk von Schiltberg zu fhren. Über Schiltbergers reisebuch. Das vorliegende reisebuch ist keineswegs in allen seinen teilen ein originalwerk zu nennen. Viele kapitel geographischen inhalts sind aus Johann von Montevilla entnommen und im auszug widergegeben, so ua die beschreibungen Babylons (kap. 30), des Katharinenklosters (kap. 41), Jerusalems (kap. 43), Indiens (kap. 45) ; andere partien sind aus Marco Polo und aus Clavijo entlehnt und höchst wahrscheinlich sind noch sonstige quellen...
79 - ...und haissentz die Christen Cair da ist der gartten, do der baisam innen wechst; auch wächst er nydert mer, dann doselbst und inn India do wechst er auch." 14O. aaO: "Chönig soldan nimpt groß gut von dem das sie darein thun..."; aaO: S. 79: "...aber rechter baisam ist lautter und clar und ist gelvar und hatt ein starcken geschmack, ist er aber dick und rot, so ist er nicht gerecht. . .
152 - Der Schildberger, der vil wunders erfaren hatt in der heydenschafft und in der Trckey. Folio.
78 - Misser und haissentz die Christen Cair da ist der gartten, do der baisam innen wechst; auch wächst er nyndert mer, dann doselbst 6 und inn India do wechst er auch.