صور الصفحة
PDF
[ocr errors][subsumed]

o) . warin auf ibn geheftet. w W. in eur. Ohr. Durd die Erfüllung, die ihr höret. Iefus erklärte diele niin weitläufiger. Und erf. diese Schr. vor e. Ohr. d. i. die gehörte. x) lobten ihn. y) Der Zimmermann. 2) U. den Deinigen. a) Bon dir. b) Untwortete fich u. itnen. c) Ja, noch mehr. d) i Kön. 18, 1. ) 1 Kön. 17, 9.' F) 2 Kon. 5, 14. g) X. Unhöhe, Ruppe. h) Berschwindend, o. indem Furcht u. Blindheit sie überfiel. Bg. Joh 8, 59. i) Wie Marc. ) u. erstaunten über. 1) S. 2. Marc. n) 2. der hatte einen Geist eines unsaub. Dämonions. n) 2. in die Mitte: mitten hin, dahin. 0) 3. Ers ftaunen, Entfeßen. p) D. fragten ihn ihrentivegen, 1. jed. G. 5, 3. gr. 9) E. über fier ans Bette, 0. ftund ihr zu Bäupten. E. dalt, bedrobete Das F. ) Die Leute warteten das Ende des Sabbaths ab, P. 31. '

[ocr errors]

1) S. ja Marc, w) Berden wollte, F. Marc. »). Die Freudenbotsdaft. w) (Matth. 4, 18-22.). *) Matti, 8, 1-4 26. 5. 9, 1-8 26. ) . 9 - 17-26. a) Bg. Joh. 21, 6. u. p. 6. 1, 42 b) U, mit anfaiteten, ihnen hälfen. ) Seine Knie umfassend 2c. d) In seinem Schiff. e) P, 7. F) Wie Matth. 82 Sprach, ega bi bien en Gereglehrere Ift aber gleich, f. 3. 24. Gr. il fleden,

[ocr errors]

k) 3 die Kr. 0. . war (da, wirksam) fir zu teilen. 1) 2. auf welchem Weg, m) W. diefer, welcher (oche). n) Gr. für ledi, di, Matt aus der Evang. O) E. lagen, wie giwöhnl. p) 2. derw. + derselben , d. i. dajtft. 9) Wie Mattá. P, E, 1. thun Bebete. s) Saima' Ben, pflegen Wohllebens. D) 0 fragweise : Sönnet ihr wohl 20. ) Sud). v) Com alten. 7) Gewohn: eit ablegen ist schwer; darum mouet ihr des Reiten nicht; gäbe ich nber des alten (troß dem Faften bequemern, sinnlicen), so wäre ihnen das Neue (trog dem Schmaußen auf Selbstverläugnung ziilende, überpinnliche) unwerth.

[ocr errors]

x) Matth, 12, 1-8 20. y) V. 9-14 . >) 6. 10. 24 20. @) D. Beriprediat, Matth. 5-7. Ein. halten diese Predigten für verschieden. Jesus pflegte seine Reden zu ders schiedenen Seiten zu mieter olen, u, in verschiedener Unwendung. b) W. anderersten Satu bath, d. i. wsch. Sabbath, welcher einem Neumond (o. Fonftigen Fest) vorherging, nicht mit ibm zusammentraf. and. welcher auf ein Feft folgte. Und. der erste Tag nach dem bohen Diterjabbath, 3 Mof. 23, 11. Und. and. c) M. fie reibend. d) Prie Marë, 6) . Unflage wider ibn.' $) anderro. g) W. voll Unsinn, d. i. Bosheit. h) Wie Matth. 5, 4. i) Die ihm in großer Anzai! folgten. k) N. a. &. wählete aus von ihnen; ist gleich. IB. Boten, Gesandte. m) B. Eiferer. 7) O. (wenn nicht der Vater auch so hieß) Bruder. Jud. V. 4. Upost. 1, 13. X. Judas Jacobi. o) 2. der zum Verr. wurde. p) Vom Gipfel 9) D. i. wie aud, 0. eć war da. ) B. 13. s) 1. aus ganz Judia. ) 4. von ihm aus, og. Marc. 5, 30, Matth. 14, 56

[ocr errors]

u) V. 13. v) Underto. + am Geift. Welches dennoch zugle richtig. w) E, nun, jetta a) X. 63sen, argen. y) Ungefügt. fatt. 2) Bie V. 21. a) N. a. l. die Menschen, b) Cabt. ) X. die ihre höret: hören wollt; allen. d) w. jebem ber.' ®) lohn, Vera dienst, Ruhm, Gnade, 5) Wieder zu empfangen, wobl gar mit Zinsen, u. gleichen Dienft. 8) Vielmehr. h) E. entbindet, lasset tos. i) E. chön, gut. k) Nuth 3; 15. 1) ochütten. m) Vg. Marc. 4, 24 20. S. ob. zum Inhalt. n) Matth. 15, 14 2.0) Wenn er ausgelernt hat. D. er wird fich ganz nach seinem Lehrer bilden, D. i, man kann nicht Fordern, daß der Schüler eines blinden febrers (. 39.) bell sehen jou, u, er tein licht oom Lebrer erwarten. Bg. W. 41. p) Roch blinder als der, den du belehren wilft.26.

« السابقةمتابعة »