صور الصفحة
PDF
[ocr errors][subsumed][ocr errors]

p) D. n. a. Abth. ging heima. 9) E. was geschehen war, a. máre. Wy. Ioh. r) Din Bies len, etwa den 70, c. 10, 1. S. unt. V. 18. 33. s) Gr. Sundin: im Ganzen etra 3 Stunden. () Wiel. ihr Bohnort, f. V. 29. a) Disputirtin , Zweifel er oben. 0) Gevins dert, gleichí. verídloffen, V. 31. w) Die aufs Feft gegangen sind (aus Saliläa, nich sviner Mundart). D. Nachbarn von Jerus. Und. Einwohnern Und, hift ou allein so fremd zu gerus, das du nicht wifießt 2c. c) Dis irdisdir König, von din Sinden 26. 1. w. er wäre der, welcher Iir. erlösen roll (der Messias). y) u. wir nichts non itm reben, o übero. 2) In Unrube u. Erstaunen gelegt. a) W. aus uns. b) Das Grab leer. c) langsamen Berstandes u. Gemüths ber allem Unterricht zc. d) D. bey' (tros) au dem. Bg. B. 45. .) Joren Beifsagungen nach. Gegenjac I 3. V. 21. Bg P. 46. F) 3it Siachmittag, denn f. B. 33. Bg. š. 30h. 20, 19. 8) €. lag. h) Wie ein Bau-bater oder der Vornetjmfte ben Liste pflegte, u. er selber fonft, vg. %, 75. Joh. 21, 13. i) W. ward unsichtbar.

[ocr errors]

k) Warð innig gerührt, 'warm u. erleuchtet: hätte es uns saven förnen. 2 D. i. meha fere o. die meisten davon, T. Joh. m) Sich zu ihnen hielten n) Petrus, 1 Cor. 15, 5. o) X. rich ihnen zu erkennen gab beym Brodbrechen. p) Vg. Matth. 14, 26. 9) Falste Bes sentlichkeiten. r) So daß ein verklärter Eeib greiflich ist o. fich machen kann wie ein andrer,

. 3. Natth. 28, 7. s) Die Surchbohrten. Vg. Pi. 22, 17. h. 20, 20. 25. 27. t) A. Bies nenbonia, Honigwaben. u) S. 3. 6. 22, 50. Vg. 1 Moj. -, . C. 19, 5. Undervo. + und aab ibnen des Vedrige. v) 2. das isto, spa6. W) 9. da müsse. c) Poet. Budern

berb. Eintheilung des d. I. y) 2. w. und (also mußte) ger eniget werden in 1. 9. – 0. anaefangen zu Ferus. Fesaj. 2, 5. Minh. 4. 2. 2) E. deß, die er Dinge. a) Den verheiffes men b. Geift, Joh. 15, 26. Sesaj. 44, 3. Ezech. 39, 29. Joel 5, 1. Upust. 1, 4. b) Spas terhin. c) am Delberg. d) Ward entrūdt, trennte sich. e) Dejjen Vorhöfen, zu beten 21. f. d. Folg.

[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors]

• Der Liebling u. Bertraute, mit ihm innig Einige. Bg. š. Spr. 8, 30. s) 2. ihn. g) Wie fie vermutheten. 5. 3, 28. F) Der wirkliche; obwoht nach Matth. 11, 14 Tein ver. tündigtes Ebenbild. i) Bg. V. 25. N. entw. der 5 Moc 18, 15. 18, über den fie zweifelten, ob er der Meflias selbst rey; 0. einer der alten Propheten, dessen Wiederkunft man vor u. mit dem Meffiasreich erwartete, namentl. Jeremias, Mattb. 16, 14. os. 2 Macc. 2. Quc. 9, 8. 19. ünt. 6. 6, 14. 6. 4, 19. 25. E. 7, 40. 41. 1 Macc. 9, 27. 14, 44. (Vielleicht fogar Moses.) &. ein Propret. k) Der, von dem es (Eraj. 40, 3.) heißt: &6 ift - 1) 2, bahs net. m) Denen die Laufe der Senden u. die tägliche (Marc. 7, 3.) sehr wichtig, war 16. *) £. ein, F. z. B. 24. 0) 2. r ifts, der nach mir fommt u ist vor mir gero. 0. u. Dor mich kommt, wie V. 15. P) N. a. K. Betóania. g) Ein. eines Tages nachber, eines and.

3. u. zw. nachdem Iefus fchon getauft war, B. 32. 33. 36. r) Bahres Opfer : u. Dfters ramm, Jesaj. 53, 7 20. s) 3. reanimmt, wegträgt. 1) Bie V. 15. 27. ) Wenigstens in dieser Eigenschaft, V. 33. 34. obwobt als einen erhabenen Menschen, Matth. 3, 14. v) Um auf den Zufünftigen aufinertsam zu machen ohne ihn zu kennen, ihn dann zu erkennen u. tund zu machen. w Matth. 3, 16 26. 06) Seitdem u. noch. y) 5. 3. B. 29. ) S. 3. B. 37. a) Johannesjänger : Unbr:a6, V. 40. u. with. Johannes der Evang. b) Was er fagte.

[ocr errors][merged small]

a) 2. Wo wohneft du? d) Da u, da , rend willommen, o yo gehet mit. 3. Sprichw... W. Nuf der Weisen im Orient. B. X. 46. Hobel, 3, 11. Off. 6, 1 i. Unt. .. 119. 34 .) Gingen mit. F) 4 Uhr Nachmittags. 9). Eher als der andre, da ibn mosch, bende sucha ten. Di n. a. E. P. 8. a. ihn eber alá andre. k) Gr. Ohriftus. i) 4. I. Tah ihn an, u. spr. k) Gr Petrus. Vg. Matth. 16, 18. Marc. 3; 16. Dieß geschah in Jurka (0.28 ff. 48.), also vor dem Fischzug Petri Matth., 18. u. Luc. 5, 1.ff. Erst von legterm an folgten ihm die Jünger gewöhnlicher, 0, reifeten , u. trieben font ihr Handwert. A S..V. 29. m) Q. 21, 2. Birch, derselben mit Bartholomäus Matth. 10 3. n) X w. tann von X. etwas Guta. tes kommen? Uus diesem finstern, mit Senden Gemischten tande, E. 7, 41. 52. Matth. 4, 13 – 16. o) ... B. 39. p) Ein wahrer Nachkomme Sacov8 20. ) O. fragrorije. Dit Sigenbaum ift Bild der Sinnlichkeit, fűben Yuft. 1 Mos. 3, 7. 1 Rön, 49, 25. ) Durch Wunder u. wirtlichen Dienst u. Erscheinungen der Engel ur, die Berbindung zwisdhen pimmel u. Erde durch mich geöffnet fehen. Uebrigens scheint das Erkenntniß u. Betenntniß *. 41. 45.49. nicht so bedeutend u. gründlich als das des Petrus Matth. 16, 16. s) Nach der Berheiso fung 6. 1, 31. oo nad Jefu Untunft in Galiläa B. 43. 1) nicht weit von Sapernaum uc Mazareth. u) Etroa una all &reundin das (oft inehrere Tage bauernbe) Seft besorgen zu helfen, ju dienen. 6. 12. 2

« السابقةمتابعة »