صور الصفحة
PDF
[ocr errors]

v) Iuden. w) 1 Cor. 10, 12. 2) So hűte dich - y) A. Strenge. ) Ihr treu und worth durch den Glauben. a) aus der Gemeine 1. Onade Gottes gestoßen. 6) V. 17. c) 2. mögen. d) Eingebildet auf eigne Weisheit, dứnkelhaft. C. 12, 16. Jesaj. 5, 21. e) a. Verstodung. ) . zum Theil, einem Th. von Isr. g) D. i. wenigstens, eine große Menge, die Hauptmasse. Vy. . B. 1 Mos. 48, 19 H. h) Zur Kirche. Joh. 10, 9. 16. i) Deljen ganze Masse beieort, u. Surde den Glauben selig, auch die Verstorbenen. k) Ej. 59, 20. 21. C. 27, 9. 1) A. Bund, dessen Erfüllung. m) In desen Betracht. n) V. 11. 12. 15. o) Ursprünglichen. p) C. 15, 8 26. Gottes Lieblinge. 9) Gnabengeschenke. r) Die Gnade des Curistentiuns geschenkt er alten durch, wegen i. U. s) Schließlich dennoch, (11. zip. durch den Unal, der øyden). D. wollen glauben, damit fie durch die . die euch wid. ift, auch B. über 1 9 , a. l. ulle; int gleich. u) Hingegeben in, überlassen dem. v) Auf diesem wunderbaren Rege, . 33. S. 3. S. 8, 29.W) D. und. x) Zwer oft verbundene Wör: ter, welche die Vollständigkeit der Einsicht (das Iteoretische u. Practische uc.) bezeichnen. Vy. 1 Cor. 12, 3. y) U. unergründlic). 2) Beschlüsse. Sügungen u. bes. gegen die Unglaubigeni. a) El. 40, 13. 14. 6) Hiob 41, 2.

[ocr errors][ocr errors]

c) Nach inm (al: Ursprunz, Mittel u. Ende zc.) strebend. &. u. Und. in ihm. Dg. 4 Cor. 8, 6. Col. 1, 16. d) 2. bey dir B. G., um der B. . mitten. 6. 11, 31. e) ..

nünftige u: mechanische & bräuche, Thieropfer 24. Und. lehrgemäßer. 2g. 1 Petr. 2, 2. 5.. g) u. bi det cuch nicht nach d. W. h) Im Eichte der Wiedergeburt D. To daß xc. i) Straft meines Gnadenamts. k) Mit in der Gaben, die auf ihm beruhen. :) E. V. 6. Indem wir haben gegeben ist: V. 7. Entweder Weifl. (u. zroar, 0. i. fo Tey fie) - - oder ein amt 20. m) S. g. Apoft. 11, 27.' n) % nach der Lernlichkeit des øl. = nach dem Maas des 31 d. i. der wirklich empfangenen. Gabe, V. 3. Keiner thue son fide hinzu, noch davon. 3. fie ren mit dem wahren Glauben, der schon vorhandenen Offenbarung, übereinstimmend.

g. 1 Petr. 4, 11. 1 Cor. 14, 29. 0) 4. Dienft, Gr. Diatonie, lu bef. Upoft. 6, i ff. W. (!0 few es, er) im Umt. So a. im Foly. P) Verft. die Seelsorge; 3. tröstet – Trostes. La GI..,, Nan lehret die es nicht willen ... ermahnet, die es zuvor wiffen." Rg. Upoft. 13, 15. 9) Stehet vor. ) E, ungeheuchelt. s) 1. zärtlich. 1) Eifrig 20. Bg. Upoft. 18, 25. u) E. d., net der Zeit, N. a. C. dienst bem Beren. v) Christen. w E. befleißigt euch der Gafto frivbeit. *). Phil. 2, 2., y) Irdischen Vorzügen. Hochm.th ) perab. a) Demüthigen. And. verft. Dingen. b) E. des Sdönen, Edeln, vor

[ocr errors]

und anlegen die Waffen des Lidts. d) c) Gottes : weichet der göttl. Straf erechtiofer, C. 2, 5. 8. (5. 3, 5. 6. 12, 4 Gr. 2:10. gebt dem Zornigen nach. d) 5 Mos. 32, 55. ) Spr. 25, 21. 22. S) . båufen. Ihm ichmerzliche Neue verursachen. g) Büres zu thun. ) Kränking mit Wobit: at ac. i) 20. jede Seele. k) X. den vorftebenden, erhabenen (errichenden) Gewa ten. Bg. It. 3, 1. 1 Petr. 3, 13. 14. 1) Die jedes maligen Machthaber, obre u terrohied, wenn duit zur Prtis fung. m) Umgekehrt ift der Fall Xpoft. 5, 29. Der Greift qe orcht in allrm , mos nicht ges gen Gott u. das Servissen ftreitet. Úg. V. 5. n) 2. fich ein Gericht zuziehen. 0) sum Zorn, 6. 12, 19. p) B. n. a. L. barum ift: No h untertian zu lern. 9) Wie s. 4. r) Uus Pflichtgefühl, Nilgion, R. 2. s) Ubgaben, zum Unter alt des obrigkeiti. Umts. i) 2. Beamteu. N, die Obrigkeiten, w) 2. die über eben diesem halten, sich anstrengen, m. V. 3 4. u. Sott zu dienen in der Sorge fürs gemeine Wol. ) Berorsam 26. w) Behele weise Liebe, als enige Sduld. x) Matt. 22, 39, 40, Gal, 6, 14 26. y) u anzer Integrir. 2) B. auch dieses (ermahne ich ) Pno. u. diese6, W. zroar (V 1 ff) a) Weide u mozu fie gelegen itt. b) Wir weiter gefördert sind, o. W. f. unjere Er ösung, der Tag dié rrn, i Ditr. 1, 9. 2 Petr. 3, 12. 1 Iheli. 5, 2. 6. c) E. vorgerudt zum Ende. N. die Naht oot Erkenntniß, Segeniar: Erkud tung; 0. 1. š. 088 jenigen Levens, Gegensay: Tag des berra. Pebr. 10, 26. d) 1 Ibello 6, 8. B. Iagkleider.

[subsumed][ocr errors]

e) 2. anständig (gelteibet ac) ) Wie die beiden zur Nacytzeit. g) E. lagern 2c. b) Verähnlicht euch irin 20. . 8, 29. Gal. 5, 27. Col. 3, 10. 12. 1 Cor. 15, 55. i) W. traget nicht Sorge für das Fleisch (bis) zil (Erreguny fűndlicher) Begierden. k) Der aus Er: fenntnißmangel ängstlich) in Nchendingen ist, z. B. V. 2. 5. Vg. Xpost. 15. 5. 20, 35. 1 Gor. 8, 8 . 1) Nehmt euch seiner an, behandelt gelinde, donend. m) B. nicht zu Zweis fein der Gedanken; ohne ihm Zweifel u. Bedenken zu verursachen. D. ohne Streitigkeiten über

Meynungen, ftrenge Urt: eile über Bebenklichkeiten, Gedanken (Vg. Jac. 2, 4 Gr.) n) Blob Zugemüße, aus Scheu vor dem Fleisch, das z. B. von Gögenopfer o. otine Blutverluft gestorben feyn tonnte . S. f. Upost, 15, 20. 1 Cor. 10, 25. 5. 8, 13. 0) Zur Snade in Söristo. 6. 15, 7. p) Irret, fündiget. Done Schaden für dich. 9) 4. festgeftellt. r) Sabbative, Feste, Neumonde. Bg. Gai. 44o 10, Col. 2, 16. s) 2. im eignen Sinn völlig fest, überzeugt; randle nicht wider Sewissen u. Zweifel, sonst wirde Sünde. %. 14. 22. 23. t) Zur Euren. u) Für Speise u. Freyheit. v) für das Kraut V. 2. ec. w) Stein Christ ift fein eigner Herr. 2 Cor. 5, 16. x) und auf anderw. y) Des allein befähigten Richters, Ei. 45, 23. a) Ghre geben. b) Darauf achtet. . c) Bertüörung, Beunrubigung 2c. Vg. Matth. 6, 29. Unt. V. 15. d) S. 2o 6, 9, 1. e) Unrein, von Speisun. Matth. 15, 11. 6. 23. g) Gefránit, unruhig 26.

[ocr errors][ocr errors]

h) Stürze nidit in Sünde u. Berbammnik, V. 20. 23. 1 Cor. 8, 11. ;) 4. Gut. Das Evang. u. die evangel. Freyheit. Go hieß a. das 1). Aveniómail. Vy. 1 Cor. 10. k) Frrrheit oder Strenge darin 26. 1 Cor. 8, 8. b) Stebend, u. sie beförderiid - m) Gegenseitigen Stärfuna, Befestigung, Vervollkommnung 2c. 2. Besserung, a. pr. 4, 12. 6. 4, 29. 1 Cor. 14, 3.7.

n) Gleichs. Bauwerk, 1 Cor. 3, 9, 10. o) . ist böle, tädlid; 0. aber wehe - p) Seines · u. fremden. W. mit Unstoß. 9) Sonst was, essest, trinfeft, tileft. r) Zweifelmüthis, wana

tend. So daß er Berechtigkeit, Friede u Freude verliert, V. 17. 5) Dar es rrin fin. 1) Ohne Andre zu irren. u) E. sich selbit nicht verurteilt, richtet. v) 2. billigt. gutheißt. w) an die Freybeit in Christo, mithin filter Ueberzeugung. 3) Ulf Eigensinn u. überzeugungswiórige Luft. - Hier folgt ånderi. C. 16, 26 – 27. y) Eitel auf unsre Einsichten. Z. nitt uns felbft zu Gefallen leten. 1 Cor. 10, 35. =) Gefällig zu seyn - a 2. mie C. 14, 19, b) Nod sich zu Bef. lebte, 1. V. 1. c) Ps. 69, 10. d).Im 4. I. e) Den geduldbringenden Iroft, ů. den Ir. aus den Geduldbevspielen. f) Desien Sinn u. Lebre. 9 €. . Eph. 1,5. h) a 3. 5. 11, 1. i) Meyne damit, pill bemerken. k) Seinen Dienst (Amt) bey den Juden u. für sie verridhtet (welche mithin der Heiben Udtung verdienen). Matth. 15, 24. 6. 20, 28. Upoft 3, 25. 1*. der Väter. 711) Die Deydenchriften aud uchtungswerth sind, weil sie .. n) 6. 11, 30. U16 Erwäglte. 0) Pf. 18, 50.

« السابقةمتابعة »