صور الصفحة
PDF
[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

der, bis auf die Zukunft des Herrn. 14. Die ihr nicht wisset, was morgen Siebe, ein Acfermann wartet auf die

s) Wirkliche, u. Abgöttische, Jer. 3, 1. C. 13, 27 26. 1) 2. Neid. Wich. die vorber ges chriebene Schrift N. 2. n. Gal. 5, 17, 20, and. and. u) Gott, denen die nicht bassen u. neiden. b) Die Schrift, f. 2. 1 Petr. 5, 5. W E wie C. 1, 8. ) E. Niedergeschlagenbeit. y) 1 Petr. 5, 6. ) Das Geseß verbeut afterrede u. liebloses Urtheil, 2 Mos: 20, 16. Ps. 41, 68f. Matth. 7. 1. Nőin. 14. ob. &. 1, 25, C. 2, 8. Es wird also selbst badurch beleidigt; u. wer richtet, tas delt des Gereses Nachricht. a) Underw. + und Richter, b) U, erretten u. verderben. c) E. ers Teinet. d) E. Prahlerenen : großsprecherifdy. e) 2. u. n. a. t. daß da s Wider euch vor Gott. g) Mithin umsonst, zum Schmerz u. Zornschas, Röm. 2, 5. h) . geschwelger. i) Woman Vieh ichlachtet, Matth. 22, 4 26. Aber ihr máftet eud selbst zur Schlachtung. Off. 19, 17 26. k) Natth. 6, 39. Upoft. 3, 14.

[subsumed][ocr errors][merged small]

1 Nach der Uussaat 11. vor der Erndte, l. . 5 Mof. 11, 14. m) 2. nähert sich (im mer merr). Die zur Zerftöhrung Ierus. war es im eigentl. Sinn, Øg. . 1 Cor. 10, 11 20. n) Ungeduldig, rachgierig 0) Greift ihm nicht vor. P) E. dem, für den. 9) Den Xubs aang, den der Herr dem beiden Hiobs gegeven. Und. das Ende Chrifti. r) 2. voll herzlis cher liebe. s) Sonst üblichen Schwur im gemeinen Leben). 6) U. es ren euer Ja, ja, 4. euer Nein, nein: ohne Betheurung. Matth. 5, 34 ff. u) B. n. a. e. unter das Gericht. v) S. 2. Marc. 6, 13. w) Weflalb er trant ift. ) E. das träftige : - inbrünstige. Uno. vermag viel zu wirken. y) buc. 4. 25. 26. ) i Rön. 18, 41 ff. a) Des Betegrien. 09. 1 Petr. 4 &.

Die E p i ft el Št. Ju d ů.

[ocr errors]

d) Matth. 10 Ö 6. 13, 55. b) n. a. l. geliebet c) Ioh. 17, 11. 15. d) Durch Weisjagungen, daß sie es auf sich laden würden. Ý. 14. 17. e) Zur l'asterhaftigkeit mißbraus chen. f) Und. ri. ä. L. Gott den ein. Herrsh. u. uns. 26. ) Nachher, 4 kol. 14, 55 2. h) 0. l. z. Ursprung, ersten Stand. i) Licht:vohnung, ihr reines Element: k) Vg. zu diesem u. folg. Versen 2 Petr. 2, 4 if. unt. V. 17. 18. 1) Abgöttismen Irrlehrer, V. 4. Bg. 3. Jaći 4, 4. m) Ubirrenb géh. n) 2. Strafe. Vermöge des fortrauchenden Schwefelmeers ac. Und u gegången sind, daliegen, 1. leiden eine Strafe, die des ero. Feuers Muster ift. 6) Schwärmer; Unirleichtete 2c. p) S. j. 2 Petr. Sie sind Hebeten wie die W. 5. 6. 7. g) u. rechtete. 5) Der Gegenstand des Streits, 11. ov suoas dieß bloß aus Offenbarung 0. 3. Qu6 Tradition anführt, ist ungewiß. Ein beziehens auf ein berlorenes Buch, die aufers stehung Rofte setitelt. Vg. 5 Moj 34, 6. s) Ein schmähendes. 1) Vg. Zach. 3, 2. u) Ihr Blinder, fleischlicher Trieb, die natürlichen Neigungen u. irdischen Liebhaberenen find Ques was sie wissen, und - v) Den Brudermörders. w) D. fahren leichtfertig dabin durch den I.

2: Cohns B., der böhere Saben um loon mißbräuchte, Israel zu verführen. OfT. 2, 14. y) Der sich rebellisch zum Priestert: um drängte: 4 Mof. 16. 2) E. Diese sind bei euern lies benmahlen (Hr. apen, f. 3. Upoft. 2, 42) Schandflecten, o. Klippen (gefährlice), mitsomaus: Tend ohne Sch. a) E. herbitdürre, spätherbstliche. b) Von Rätut; u. Hach empfangener Gnade, 3. 1. Off. 20, 14. c) Bg: Phil. 3, 19. Ef. 57, 20,

[ocr errors]
« السابقةمتابعة »