صور الصفحة
PDF

[ocr errors]

dicnen, dieweil sie lehren soldie lebre, 56. Und wo er in die Fleckert, oder die nichts ist denn Mendengebot.. Städte, oder Dörfer einging, da legs 8. Denn ihr verlasset Gottes Gebot, ten sie die Stranfen auf den Markt, und unb baltet der Menschen Ueberlieferung, baten ihn, daß fie nur den Saum seines von Krügen und Trinkgefäßen zu was.' Kleites anrühren módten. Und alle, fchen; g) und deßgleidien thut ihr songt die ihn anrühreien, wurden gesund. noch viel.

0) Das Wort P) 2. verabschiedet. q) H. 319. fpät Abende, in der Nacht. *) I hat als wollte er. s) 2. verhärtet, versiodrt: zu blind, seine Ullmadt zu erfennen. ) Die Einwoner, 1 ott. ) Watt:. 151. 20. v) V. 21, 28. 1) Iad. 26. anderro. ita geht fort . 5. Da fra ten x. x) Folat eine Unm. für Nichtjuden, 1 d. Borr. 3) Lund die gemeinah. 2) Metrmals ®. mit der Faut: so daß abwichselnd eine Faust geballt ift brunt moet ietsmeisen Dalinen der spände Ind. and. Wg. Unm c. a) C. 3. Ruttl). b) Uleberha Straße, Gilchäft:17. c) Hiir ein andres Bort : eintauchen, taufin: Cuida all&gebreitetet Untertanden dar þarbe 19. der Arme, so daß das Fauftwaidhen das gemeirure Händ.waschen wäre, jenes sin rol! tändigeces. d) X überfommen, hergebracht. e) Wie C. 4, 21. Betis gestellet. 2 2. pom Baschen, b. Iaufen, der Irintzef. 26. g) Wie . 4.

[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors]

c) Stil auf der Ruhebant. d) S. j. Matth. 4. 25. D. i. in den Landes trich da 40 ct. 6) . Faum (ichwer) rebete (lalte). 2 Pus der Menge vor fich, daß ihn alle Fahen. Denn i. V. 36. D. s. 5. 8, 23. 26. s) Nahm Speichel auf den Finger. Pg. 5. 8, 23. hs Syr. (e. Ethphathad)) Vg. Joh. 11, 41 26. i) 6. 1, 43. k) 2, macht all. wohl : ist ein poukommner Meister. 2) Matth. 15, 29-39. m) G. 16, 1-4 n) , 5-12 0 C. 16, 13 — 28 26. p) Mebr. 9) X. nüchtern, hungrig. 7) Ben Magdala, la Matth. ) D. i. zu disputiren (ourd Frage Ila Untwort). 5) Innig. u) 8. ein 3. ) Bom Bimmel, $. 11.

[ocr errors][merged small]

w Antipas 0. deffen Baters ? Ueberb. Gofreligion, ein practischer @adducăismus u. balbes perdenthum. Bg. Matth. . ob. z. O. 3, 6. x) V. fie beredeten sich (a. überlegs tens) unt, ein. U. spr. Ba. C. 9, 53, 34 Or. y) 2. beredet, überlegt. ) . 6, 52. a) . erinnert euch nicht. b) Wie Matth. 6) Bg, 6, 7, 33. 30h. 9, 6. d) Noch undeutlich, mic Baumstämme. e) X. klar. 5) 2. in sein saus. g) Gr war also vom Land, og. V. 23. h) 6. 7, 36 26. i) Flecken, Dörfer. k) Matth. 21, 42. 1) 2 freymüthig, unumwunden, m) Wie Matth. ) D. i. weg von mir, wie Matth. O) 6. 10, 21. P) 2. erhalten, erretten,

[ocr errors]

9) Abgöttijden, P. x Matth. 12, 39. r) C. . Matth. $) Matth. 17, 1 - 13. 2C. .) 8.14 - 21 20 u) B. 22. 23 20. v) C. 18 20 w) Wie Matth. ***)& fichimiernda y) . Wäschek, Bleicher. Großes Handwerk im Uiterthum, weil die Kleider (Röde und Mäntel) ingyeinein ungefärot waren. ) * Unterredung. a) B. Meister, b) D, reden follte. 2). W. fam. d) Die Begebenheit. And. überlegten das Wort. e) C. 841. In 2ojicht Fríu, 03. Joh. 16, 17 - 19. unt. V. 31. Sie begriffen nicht, das der Messias stera ben müsse. g) W. und (er sagte ihnen) wie geschrieben ft. von d. M. S. das er solt - wers den. And, wie steht aber geschrieben 20. ) Borbildlich in der Geschichte des wirklichen Elias, Q. daß er kommen sollte, i) Uebrigen... k) E. &, 11. ) N. 4. £. fragte fie: Was befr, ibe pild untereinander.

« السابقةمتابعة »