صور الصفحة
PDF

[K 4, 1, 9] Sie gehen alle ab. Hagag, der könig der Amalekiter, geht ein, mit zweyen knechten, all gerüst, und spricht:

Böse mehr hab ich heut vernommen:
Die kinder Israel sind kommen

a Mit einem sehr grossen gewalt,
Haben gemacht ein hinderhalt,
Verborgen hie umb unser statt
Und wöllen aui f den abend spat

[A 4, 1, 5a] Alles volck darinn uberfallen

10 Und uns außreutten gar in allen-;
Derhalb solt ir gerüstet sein.
Beschliest die thor, last niemand ein!

Dalon, der erst knecht:

Hab wir doch auch spieß, bogn und schwert,
1a Wehrn uns, weyl leib und leben wert.
Sie werden uns nicht also schlagen
Auß unserm vatterland veriagen.

Dydon, der ander knecht:

Was rauschet herwertz gen dem thor?
20 Ich glaub, es sind die feind darvor.
Macht lerman, lerman! sie kommen schon.

Die Israeliten lauflbn an und schreyen:

Her, her, her, her! dran! dran, dran, dran!

Sie schlagen einander. Die zwen Amalokiter fallen, Abner fecht 2a Hagag, den köuig, und spricht:

Hagag, wilt retten du dein leben,
So must du dich gefangen geben.

Hagag, der Amalekiter könig, spricht:

So wil ich eh gefangen sein, so Zu retten mit das leben mein.

Sie führen den könig ab und gehen alle auß. Samuel, der prophet, geht ein und spricht:

Ich bin gelegn die nacht allein,
all’

13 S Dalon. AK Dadon. 14 S spies vude schwert. 19 S gen dem.

A gcgem. 30 S mit. AK mir.

Da mir deß herren macht erschein Und sprach: Es rhewt mich heint die nacht, Daß ich Saul zu eim könig macht; Wann er hat sich von mir abgwent, [A 4, 1, 5b] Meim wort nit gehorcht an ‘dem end. Derhalb thet ich heut frü auifstehn, Wil könig Saul entgegen gehn, Der nechtn kam gen Carmel stoltzleichen, Hat im auifgericht ein siegzeichen, 10 Ietzt aber ist er hie zu Gilgal Mit seinem kriegsvolck allzumal.

König Saul gehet ein und spricht:

Gesegnet seyst dem herren fort!
Ich hab erfüllt deß herren wort.

1a Samuel, der prophet, spricht:

Was hör ich denn für ein geschrey,
Als obs von schaf und rindern sey?

König Saul spricht:

Das volck hat das viech nechten znacht .. 20 Her von Amalekitern bracht, [K 4, 1, 10] Dem .herrn mit ein opffer zu than.

Samuel, der prophet, spricht:

Saul, laß dir sagen und hör an:
Der herr sagt heint, und mir erschein,

2a Da du warst in mein augen klein,
Wurdst du könig in Israel.
Und der herr sendet hin dein seel:
Geh, verbann all Amalekiter
Mit der scherpffe deß schwerdes bitter,

so Viech und leut außrott an dem end!
Warumb hast du dich denn gewend
Zum raiib, und hast das ubel thon
Vor den augen deß herren fron?

I1‘ 3 SK zv aim künig macht. A künig hab macht. 7 S Wil dem künig

entgegen. 9 S Hat. AK Het.

König Saul spricht:

Ich hab deß herren stimm gehorcht,
Bin hin zogen on alle forcht,
Schlug der Amalekiter macht
a Und hab Hagag gefangen bracht.
[A 4, 1, 5c] Das volck hat etlichs viech genommen,
Ist darmit her gen Gilgal kommen
Zu opiferen dem herren fron.

Samuel, der prophet, spricht:

10 Meinst, der herr seh das opifer an?
Denckst, die brandopffer gfallen im
Als ghorsam sein deß herren stimm?
Ghorsam besser denn opifer ist;

Nach seim wort thun liebt er all frist;
1a Unghorsam ist ein zauberey

Und widerstrebn abgötterey.

Weyl du verworifen hast sein wort,

So hat dich gott an diesem ort

Verworifn, dast nit mehr könig seyst.

[ocr errors]

Ich hab gesündet allermeist,

Daß ich deß herrn stimm nit gehorcht.
Des volckes stimm ich also forcht.
Vergib die sünd, kehr mit mir umb,

2a Daß ich anbet im heyligthumb
Den herren, daß er mir vergeb.

Samuel, der prophet, spricht:

Ich kehr nit umb, so war ich leb!
Du hast verworifn deß herren wort,

so So hat dich gott auch an dem ort
Verworifn, daß fort nicht mehr dein seel
Sey könig uber Israel.

Samuel will umbkehrn, Saul helt in beym mantel, der zerreist. Samuel spricht:

a5 Gott hat das königreich gerissen s 6 S etlichs. AK etlich. 14 S Thun nach seim wert. 18 S an diesem. AK auch an dem. 31 S fort nich sey dein sel Ain kunig vber.

Heut also von dir, solt du wissen,
Und wird es deinem nechsten geben,
Der besserist, wenn du, im leben.
[A 4, 1, 5a] Der held Israel leuget nicht,

a Er helt alls was sein mund außspricht;
Was er redt, rhewet nicht sein muth,
Er ist kein mensch, dens rhewen thut.

König Saul spricht:

Ich hab gesünd, das bekenn ich.

10 Doch kehr mit mir umb und ehr mich
Vor den eltsten deß volckes mein,
Daß ich anbet den herren dein.

Samuel, der prophet, spricht:
Nun solliches wil ich auch thon.
1a Last Hagag vor zu mir her gohn,

Den könig der Amalekiter,
Den du gefencklich her-brachst miter.

[K 4, 1, 11] Hagag, der könig, tritt stoltzlich daher und spricht:

Also muß man in böser zeit

20 Vertreiben todtes bitterkeit
Und fassen einen kecken muth,
Der.alle forcht außtreiben thut.

Samuel, der prophet, spricht:

Wie dein schwert braubt vil weib ir kinder,
2a Also wird auch aui f heut nit minder
Dein mutter auch beraubet werden
Deß iren sones hie auif erden.

Samuel schlecht könig Hag-ag zu tod und spricht:

Saul, komb und bet den herren an;
so Mich rhewt, daß du hast unrecht than
Und bist nun ein verworifxier mann.

Sie gehen alle ab.

[ocr errors][merged small]

Ich bin heint dise lange nacht
Trawrig gelegn, und hab gewacht;
a Wann Saul rhewt mich im hertzen mein,
Daß er nun sol verworifen sein
Von gott, dieweyl er an dem ort
Nit hat gehorcht deß herren wort,
Welches ich im befolhen hab,
10 Muß nun tretten vom köngreich ab.

Der herr oder ein stimm die spricht:

Wie lang tregst leyd umb könig Saul,
Den ich verworifen hab als faul,
Daß er nit könig sey fürbaß,
1a Dieweyl er gott unghorsam was?
Geh hin und füll mit öl dein horn,
Ich hab mir ein könig erkorn
Unter den sönen Isay,
Des Bethlehemiters allhy.
20 Zu dem geh hin und salb mir den!

Samuel, der prophot, spricht:

Ach, herr gott, wie sol ich hingehn?
Wirds Saul erfahren heymelich, \
Wird er darumb erwürgen mich.

25 Der herr oder die stimm spricht:

.Nimb ein kalb von rindern zu dem,
Und wenn du kompst gen Bethlehem,
Sprich: ich bin hieher kommen schon,
Dem herren ein opifer zu thon,
so Und thu den Isay auß gnaden

Mit sein sön zu dem opifer laden.

[A 4, 1, 6b] Da wil ich dir den zeygen wol,
Welchen dein hand mir salben sol.

[ocr errors]

4 S gewaoht. AK gedacht. 17 S sin. A einen. K einen köng.

« السابقةمتابعة »