صور الصفحة
PDF

Jonathan neyget sich und spricht:
Mein herr vatter, schlag auß deim mut
Zuvergiessen unschuldig blut!
Versündig dich nicht in dem fried
a An deim getrewen knecht David.

An dir er nichts gesündet hat,

Nütz und gut sind all seine that;

Er setzet in sein hend sein leben,
Als er schlug den Philister eben.

10 Der herr thet durch‘ in grosses heyl

An gantzem Israel zum theyl,

Das du hast gsehen und vil leuth;
Hast deß von hertzen dich gefrewt.
Warumb woltst ietzt samb in unmuth

1a Vergiessen sein unschuldig blut

Und woltst David ohn ursach tödten,
Darzu der böß geyst dich wil nöten.
Darumb thus nit, und mich gewer.

König Saul spricht :

20 So war gott lebet, so sol er Nit sterben, ich dir hie zu sag! [A 4, 1,10d] Bring David zu mir auif den tag.

König Saul gehet ab mit Abner, seinem hauptmann. Ehrnholdt und Jonathan bleiben. David kumpt, so spricht Jonathan zu ihm:

2a Du, mein David, gehab dich wol,
Gut mehr ich dir verkünden. sol:
Mein vatter hat geschworn bey gott,
Er wöll dir nit anthun den todt,
Derhalb so komb ohn sorg herein.

80 David spricht:

Ich wil dem könig nützer sein

Im leben, dann so ich wer todt;

Ich hab gestert wider durch gott

Der Philister sehr vil erschlagen

aa Und thett sie auß dem velde jagen,

[K 4, 1, 21] Hab ir ein grosse sumb erlegt.

[ocr errors]

Weiß‘ nit, was dein vatter bewegt,
Daß er mir stellet nach meim leben.

J onathan spricht:

Nun bist wider versichert eben.
a Komb, wir wöllen zum könig nein,
Er wird dir hold und freundlich sein.

Sie gehen beyd ab. König Saul geht ein, tregt einen spieß, setzt sich, sicht dückisch und spricht:

David aber geschlagen hat,
10 Thut ein that nach der andern that.

[A 4,1,11e] Alles volck im fast hanget on,
Wird mich noch stossen von dem thron,

Und er wird selber könig werdn,

Ich förcht mich vor all sein geberdn, 15 Thu mich ob seim gelück entferben ;

Wo er nit stirbt, so muß ich sterben.

[ocr errors][merged small][ocr errors]

Abner, nemb die knecht, geh hinauß
Und verhüt David in seim hauß
2a Die nacht, und darnach an dem morgen

So würget David unverborgen

Flugs eylend, eh daß er entrinn,

Sonst müst ir all sterben für in.

[ocr errors][merged small][ocr errors]

7 S rassen. AK raßlen. 26 AK würget. S döttet. 27 A enttrinn.

König Saul gehet ab. [A 4, 1, 11b] David gehet ein mit Eichel, seinem
' weyb, die spricht:
O David, lieber gmahel mein,
Wo du heint bleibst im hause dein,

a So wirst du morgen müssen sterben,
Kein mensch wird mögen huld erwerben
Von meim vaitter, der aber wütet.
Sichst du nit, das hauß ist verhütet
Mit den kriegsleuten umb die thür,

10 Die haben all auff dich ir spür.
Derhalb bald auß dem hauß entrinn.

[merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors]

Ach mein gmahel, was thust du sagen? Solt ich mein lebn nit für dich wagen? a5 Dein lebn mein lebn, dein todt mein todt! X11 A enttrinn. 17 S sol ich. ich] fehlt AK. 25 AK beschütu. S powsr. Komb, eh einfall der knechte rott.

David spricht:

Ja, es ist warlich fliehens zeit,
Wil gen Ramat, das ist nit weit.

Sie gehen beyde ab. Michal kombt wider, legt ein bild-ins beth zun hlupten mit einem rawen fehl. Abner kompt mit den knechten und spricht:

Sag an, wo ist David, dein mann?
Er sol mit uns zum könig gahn,
10 Der uns nach im gesendet hat.

Michal spricht:

Mein herr der ist kranck worden spat
Und liget todt-siech in dem beth.
Bitt, bey dem könig in entredt,
1a Heut kan er ie nit mit euch gehn;

Morgen so bald er auif ist stehn,

So sol er zu dem könig kommen.
Entschuldigt in, thut als die frommen.

Abner geht ab mit den knechten. Michal redt mit ir selbst, spricht:

20 Ach gott, wie mag der vatter mein
So blutgirig und wütig sein
Gegn dem, der im als guts hat than,
Dem sonst ist günstig iederman
In Israel, dem gantzen land?
2a An den wil er legen sein hand.
[A 4, 1,11d] Ich sorg, der herr gewichen sey
Und im darfür nun wohne bey
Der blutgierig hellisch Sathan,
Der richt solch blutvergiessen an.

Abner, der veldhauptmann, kombt wider mit seinen knechten und spricht:

Der köng uns wider schicken thett,
Wir sollen David in dem beth
Zum könig bringen mit gefehrt,

*

27 S Von meim vater vnd wen im pey. 32 S kling. AK könig.

[merged small][ocr errors]

Michal, das bild David nit ist,
Wir sind betrogen durch dein list.
a Laufl einr, thu das dem köng ansagen,
So wöllen wir, biß es thut tagen,
Durchsuchen hie das gantze hauß
Unden und oben gar durch auß.
Find wir David, so muß er mit,
10 Darwider hilift kein fleh noch bitt.
Und eh aufgeht die morgenröth,
Muß er beym köng werden getödt. [K 4, 1, 23]

Abner geht ab mit sein knechten. König Saul kompt und spricht:

[merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors]

10 S Darfuer hilft weder flach. 14 S Tochter sag. AK Sag Tochter. 19 S solliches als. AK sollichs alles. 16. 27. 29 A enttr. 30 S crdol. AK erhol.

« السابقةمتابعة »