Baustcke, ein Lesebuch fr Freimaurer und zunächst fr Brder des eklektischen Bundes, 1

 - 

.

266 - Es ist kein schönrer Anblick in der Welt, Als einen Frsten sehn, der klug regiert, Das Reich zu sehn, wo jeder stolz gehorcht, Wo jeder sich nur selbst zu dienen glaubt, Weil ihm das Rechte nur befohlen wird.
246 - Da ich ein Kind war, da redete ich wie ein Kind und war klug wie ein Kind und hatte kindische Anschläge; da ich aber ein Mann ward, tat ich ab, was kindisch war.
334 - Es ist die Bestimmung unseres Geschlechtes, sich zu einem einigen, in allen seinen Theilen durchgängig mit sich selbst bekannten, und allenthalben auf die gleiche Weise ausgebildeten Körper zu vereinigen.
236 - So gebet nun jedermann, was ihr schuldig seyd: Schoß, dem der Schoß gebhret; Zoll, dem der Zoll gebhret; Furcht, dem die Furcht gebhret; Ehre, dem die Ehre gebhret, Rom.
258 - Liebe, und wer in der Liebe bleibet, der bleibt in Gott und Gott in ihm".
192 - Signatstern oder die enthllten sämmtlichen sieben Grade der mystischen Freimaurerei nebst dem Orden der Ritter des Lichts . . . aus dem Nachlaß des verstorbenen hochw.
237 - Weh denen, die bei sich selbst weise sind und halten sich selbst fr klug!
236 - So Jemand das ganze Gesetz hält und sndigt an Einem , der ists ganz schuldig.
334 - Weltteil den anderen auf der gemeinschaftlichen Bahn erwarten, und jeder dem allgemeinen Bunde, um dessen willen allein sie selbst da sind, seine Jahrhunderte des scheinbaren Stillstandes, oder Rckganges zum Opfer bringen.
334 - Allen bekannt und mitgeteilt werden wird, dann wird ununterbrochen, ohne Stillstand und Rckgang, mit gemeinschaftlicher Kraft, und mit Einem Schritte die Menschheit zu einer Bildung sich erheben, fr welche es uns an Begriffen mangelt.