صور الصفحة
PDF
النشر الإلكتروني

KLEINE SCHRIFTEN

IN

LATEINISCHER UND DEUTSCHER SPRACHE

VON

FR. AUG. WOLF.

HERAUSGEGEBEN

DURCH

G. BERNHARDY.

II. DEUTSCHE AUFSÄTZE.

HALLE,

VERLAG DER BUCHHANDLUNG DES WAISENHAUSES,

1869.

ASHMOLEAN

OXFORO

MUSEUM

II. ABTHEILUNG.

DEUTSCHE AUFSÄTZE.

I.
Aufsätze der Hallischen Zeit.

[ocr errors]

1

2

1. Uebersicht des Inhalts von Platons Dialog

Das Gastmahl. (Platons Gastmahl: ein Dialog herausgeg. von F. A. Wolf. Leipz. 1782. p. LXIV – XCIV. Die Vorrede welche vorangeht, ist an die Spitze der Praefationes p. 131. ff. gestellt worden. Uebrigens hat Wolf im Neudruck seiner Uebersicht vom Platonischen Gastmahl mehrere Anmerkungen, die auf seine Ausgabe sich bezogen und sonst manche Einschaltung fortgelassen. Diese später gleichgültigen Kleinigkeiten sind bisweilen in den Angaben der früheren Schreibart mit

Stillschweigen übergangen worden.] C. I. Eine Gesellschaft guter Freunde hatte den Apollodor 288 gebeten ihnen von den Reden, die bei einem gewissen Gastmahl des Agathon von Sokrates und den übrigen 1 Gästen über den Amor oder die Liebe waren gehalten worden, eine umständliche Nachricht zu geben. Selbst war zwar dieser Apollodor nicht dabei gegenwärtig gewesen – denn dazumal war er noch sehr jung, und stand mit Sokrates noch in keiner Verbindung --, aber er hatte glaubwürdige Nachrichten davon aus dem Munde eines der Anwesenden, des Aristodem, die Sokrates, den er darüber näher befragt, selbst bestätigt hatte. Vor kurzem hatte er die Geschichte dieses Gastmahls auch dem Glaukon auf dem Wege von Phaleron 289 nach Athen erzählen müssen; daher hat er alles noch so in frischem Andenken, dass es ihm keine Mühe macht den Wunsch seiner Freunde zu erfüllen. Apollodor macht demnach folgende Erzählung:

II. Dem Aristodem begegnete Sokrates, dasmal in einem glänzendern Aufzuge als gewöhnlich. Wo denkst du hinaus? fragte Aristodem. -- ,, Agathon hat mich zum Gastmahl eingeladen. Er bat mich schon gestern, da er wegen seines in dem Wettstreit der dramatischen Dichter erhaltenen Sieges einen Schmaus gab; aber weil ich fürchtete, die Versamm

1) den andern 2) Selber P. A. Wolf, Kleine Schriften.

38

« السابقةمتابعة »