صور الصفحة
PDF
النشر الإلكتروني

dtt heiligen Schrift Doctors, , .

des hochehrwürdigen Ministem Seniors,
Hauplpastors an dcr Hauptkirche zu St. Michael
und Scholarchen in Hamburg,

Entwürfe

'

> . der

über die evangelischen Texte

gehaltenen

Predigten.

Sechzehnte Sammlung.

Hamburg, 1834.

Sedruckt und zu haben bey Johann August Meißner,
C. Hochedl. und Hochw. Raths Buchdrucker.

[ocr errors]

Am t. Sonntage des Advents.
Die großen Vorzüge des öffentlichen Gottesdienstes.

Am 2. Sonntage des Advents.
Der Gedanke an die Ewigkeit, unser sicherster Führer durch's Leben.

Am 3. Sonntage des Advents.

Wellsinn und Christensinn. ,

Am ersten heil. Weihnachtstage.
Der Mensch im Lichte der Geburt Christi. .

Am dritten heil, weihnachtstage. Das Gewicht der Belehrungen, welche Jesu Geburt uNs über den . Menschen ertheilt.

Am Neujahrstage.
Die eilende Zeit, eine mächtige Gottesstimme an unser Her,.
Am Feste der Erscheinung Christi.
Stärkungen für unser Vertrauen auf Gott aus der Kindheits,
geschichke Jesu.

Am 1. Sonntage nach Epiphanias.
Die hohe Wichtigkeit einer frommen Kinderzucht.

Am 2. Sonntage nach Epiphanias.
Das Bild eines Hauses, in welchem Christi Geist wohnet.

Am Sonntage Septuagesima,' Berichtigung einiger sehr gewohnlichen Mißverständnisse, die Be, lohnung der guten Werke betreffend.

Am Feste der Reinigung Maria. j
Nur wer im Frieden lebte, kann im Frieden dahinfahren.

Am Sonntage Esto mihi. v
Die stille Größe Jesu ben seinem Hingange zum Leiden.

^ . Am Sonntage Invocavit.
Die Versuchungen des Lebens von ihrer wohlthätigen Seite.

Am Sonntage ^Reminiscere.
Wie können wir uns den Anblick schwer geprüfter Dulder
zu Nutze machen?

Am Sonntage Gculi.
Wie tief der Mensch sinken kann.

Am Sonntage Lata«.
Die Freude an Jesu. ^

Der christliche Muth nach dem Beyspiele des Erlösers.

Am Feste der Verkündigung Maria. Einigung mit Gott, des Abendmahles höchster Zweck und Segen.

Am Charfreytage. Die Tvdessever des Erlösers, eine heilige Feyer der Liebe.

Am ersten heil, ivstertage. Die Auserstehung Jesu, der sicherste Grund unsres Vertrauens auf Gott. .

Am dritten heil. rvstertage. Wie muß, im, Lichte der Auferstehung Jesu bettachtet, unser Vertrauen auf Gott beschaffen' sevn?

Am Sonntage (Quasi modo geniti. Die christliche Glaubenspflicht, von entgegengesetzten Seiten betrachtet.

'Am Sonntage Misericsrdias Domini.
Jesus, ein Vorbild des edelsten Eisers für das Gute.

Am Sonntage Judikate.
Der Wechsel des Irdischen von der wohlthätigen Seite.

Am Sonntage Cantate. Was haben wir zu thun, wenn die Tröstungen des Evangelii uns wirklich zu Gute kommen sollen?

Am Sonntage Rogate.
Der eigenthümliche Geist des christlichen Gebetes.

Am Feste der Himmelfahrt Christi. ,
Blicke in das Herz Jesu bey seiner Erhöhung zum Himmel.

Am ersten heil, psingsttage.
Die Gemeine Jesu, eine Gemeine der Heiligen.

^ Am dritten heil, psingsttage.

Die herrliche Freyheit der Kirche Christi. ,

Am Feste der heil. Dreieinigkeit.
Das Lehrreiche in dem Verspiele des Nicodemus.

Am t. Sonntage nach Trinitatis.
Die Schicksale unsers Lebens im Lichte der Ewigkeit.

Am 2. Sonntage nach Trinitatis. Warnung vor einigen der gewöhnlichsten und schlimmsten Arten des Selbstbetruges. .

AmSonntage nach Trinitatis.
Der Heilige unter den Sündern.

Am Feste Johannis des Täufers.
Das tägliche Lob Gottes.

Am Feste der Heimsuchung Maria.
Die Freude der Demüthigen, verglichen mir det) Freude der Stolzen.

Am 6. Sonntage nach Trinitatis.
'Die heilige Strenge der Sittenlehre Jesu.

Ein Blick auf das tägliche Wunder der Versorgung der Geschöpfe.

Am 13. Sonntage nach Trinitatis. Gewissens , Fragen an diejenigen, die sich das Lob einer menschenfreundlichen Gesinnung bevlegen.

Am 14. Sonntage nach Trinitatis.
Nicht vergessen sollten wir der Stunden, in welchen Gott uns aus
Gefahr und Noth errettete.

Am 1S. Sonntage nach Trinitatis.
Wer frep von ängstlicher Sorge leben will, der werde
Gottes Diener.

Am 16. Sonntage nach Trinitatis.
Stets ist der Tod uns nahe.

Am 17. Sonntage nach Trinitatis.
Die ächt christliche Svnntagssever. ^

Am Michaelisfeste.
Warum stellt das Christenthum die Demuth so hoch?

Am 19. Sonntage nach Trinitatis. . Woran erkennen wir mit Sicherheit, daß unsre Sünden uns von Gott vergeben sind? .

.. Am 20. Sonntage nach Trinitatis. Die heilige Scheu, mit welcher der Christ sich zu Gott nahet. ,

Am 2t. Sonntage nach Trinitatis.
Wie können häusliche Leiden uns zum Segen werden?

Am 22. Sonntage nach Trinitatis.
Das Wort von der Versöhnung, ein Wort des heiligsten Ernstes.

Am 23. Sonntage nach Trinitatis.
Der Sieg der Wahrheit in dem Werke der Reformation.

Am Buß- und Bettage.
Der Christ am Tage der feyerlichen Demüthi'gung vor Gott.

Am 25. Sonntage nach Trinitatis.
'Der hohe Werth eines erleuchteten Glaubens.

Am 26. Sonntage nach Trinitatis. .'
Der Lieblose vor dem Richterstuhle Christi.

Entwürfe

der

über die evangelischen Texte

gehaltenen

Predigten.

Sechszehnte Sammlung.

St. Michaelis 1834. 1

« السابقةمتابعة »