صور الصفحة
PDF
النشر الإلكتروني

Die schmachtende Maria.

Höret mein Bitten doch,
Schwestern von Sion, noch;
Ich steche, schauet an,
Saget dem trauten Mann,
Sehnen ermatte mich),
Sehnsucht bestatte mich).

Stärket die bangende,
Labung verlangende;
Auf Blumen bettet mich,
Ihr Duften rettet mich:
Von heißen Schmerzen wund
Ist meines Herzen Grund.

Schichtet mir heilende,
Schlummerertheilende,
Knisternde Ruthen auf,

Legt mich den Gluthen auf:
Als Phönix sterb ich so,
Leben erwerb ich so.

Ob Liebe Leiden sei,
Ob Lust im Meiden sei
Weiß meine Seele nicht;
Aber ich hehle nicht,
Daß süß das Leiden ist,
Wenn Liebe Leiden ist.

[merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small]

Liebe, du quälest mich, Triffst und verfehlest mich Mit zu gelinder Pein; Must viel geschwinder sein. Bring schärfre Wunden bei, Daß ich entbunden sei.

Zum Himmel schwinge dich,
Seel, und entringe dich.
Das Feuer eilt hinauf
Mit unverweiltem Lauf
Pforten des Himmels zu:
Dorten ist Fried und Ruh..

De Beata Virgine.

Salve Regina,

Mater misericordiae,
Vita, dulcedo

Et spes nostra, salve.

Ad te clamamus exules filii Hevae,

Ad te suspiramus gementes et flentes
In hac lacrimarum valle.

Eia ergo advocata nostra,

Illos tuos misericordes oculos ad nos converte,
Et Iesum benedictum fructum ventris tui
Nobis post hoc exilium ostende,

O clemens, o pia,

O dulcis virgo Maria.

Hermannus Contractus.

[ocr errors][merged small][ocr errors][merged small]

Gegrüßt sei, Königin,
Mutter der Barmherzigkeit,

Unfres Lebens Süßigkeit

Und einzige Hoffnung.

Zu Dir rufen wir, Evas verbannte Kinder;
Zu Dir seufzt und ächzt unser Sehnen
In diesem Thal der Thränen.

Ach, unsre Fürsprecherin, schicke

Hernieder die milden erbarmenden Blicke

Und laß uns Jesum schauen,

Die gebenedeite Frucht Deines Leibes,
Einst in des Himmels Auen.

Jungfrau, ich grüße

Maria dich milde, dich süße.

« السابقةمتابعة »