صور الصفحة
PDF
النشر الإلكتروني

THE NEW YORK PUBLIC LIBRARY 457692 A

ASTOR, LENOX AND TILDEN FOUNDATIONS

R 1929 L

der

PROVINZ SACHSEN

und

angrenzender Gebiete.

Herausgegeben

von der

N

Historischen Commission der Provinz Sachsen.

EINUNDZWANZIGSTER BAND.

Päbstliche Urkunden und Regesten

aus den Jahren 1295 – 1352

von

DR. GUSTAV SCHMIDT.

HALLE,

Druck und Verlag von Otto Hendel.

1886.

Catholic

Church, Roman.

Pope.

Päbstliche

Urkunden und Regesten

aus den Jahren 1295- 1352,

die Gebiete der heutigen Provinz Sachsen

und deren Umlande betreffend.

Herausgegeben

von der

Historischen Commission der Provinz Sachsen.

Bearbeitet

von

D.R. GUSTAV SCHMIDT
Direktor des Königl. Doin-Gymnasiums in Halberstadt.

HALLE,

Druck und Verlag von Otto Hendel.

1886.

E NEW YORK PUBLIC LIBRARY 457692 A AS FOR, LENOX AND TILDEN FOUNDATIONS

R 1929

Vorwort.

In der Sitzung der historischen Commission der Provinz Sachsen zu Halle am 21. Mai 1884 kam ein Schreiben Seiner Erlaucht des regierenden Grafen Otto zu Stolberg -Wernigerode zur Verlesung, das den Antrag anregte, es möchte eine geeignete Persönlichkeit nach Rom gesandt werden, um das zur Zeit in liberaler Weise den Forschern offen stehende Vatikanische Archiv für die Geschichte der Provinz auszunutzen. Der Gedanke, ein Beweis des lebhaften Interesses, dessen sich die Arbeiten der Commission zu erfreuen haben, fand die Zustimmung des Plenums, und der Vorstand wählte den Unterzeichneten, den Beschluss auszuführen.

Nicht ohne erhebliche Bedenken, die ebenso sehr in der Grösse der Aufgabe wie in meiuen dienstlichen und persönlichen Verhältnissen lagen, entschloss ich mich auf wiederholtes Angehen des Vorstandes, den überaus ehrenvollen Auftrag zu übernehmen und für mehrere Monate Amt und Familiezu verlassen. Auf das Gesuch der Commission wurde mir von Sr. Excellenz dem Herrn Minister auf fünf Monate vom 1. November an Urlaub ertheilt, und so konnte ich, nachdem von der Behörde meine amtliche Vertretung angeordnet war, am 3. November abreisen.

Ich hatte mich über das bereits gedruckte Material, soweit es mir möglich war, und auch über die im Provinzial - Archiv zu Magdeburg befindlichen päbstlichen Original - Urkunden und Transsumpte durch die freundliche Unterstützung der betreffenden Beamten, die mir durch eine Verfügung des Herrn von Sybel gewährt wurde, sorgfältig instruirt und wurde ausserdem in dankenswerthester Weise durch Herrn Hofrath Dr. von Sickel in Wien und Herrn Professor Dr. Kaltenbrunner in Innsbruck mündlich mit Anweisungen und Fingerzeigen versehen, die mir meine Arbeit wesentlich erleichterten. Im Uebrigen kam es mir zu statten, dass ich schon einmal, im Frühjahr 1882, einige Wochen in Rom gewesen war, also nicht ganz als Neuling in der ewigen Stadt eintraf.

Am 11. November langte ich in Rom an. An demselben Tage noch gewährte mir Seine Eminenz der Cardinal Hergenröther, als Vorstand des däbstlichen Archivs, auf mein mündlich und schriftlich vorgetragenes Gesuch die Benutzung des Archivs, und am folgenden Morgen sass ich bereits vor dem ersten Bande der Register Pabst Bonifatius VIII. Mit bekannter Liebenswürdigkeit und Sachkenntnis hat der Unterarchivar Herr P. Denifle auch meine Arbeit unterstützt und erleichtert.

uw encam

« السابقةمتابعة »