Eine Chronik oder Geschicht-Buchlein von der sogennanten Mennonisten Gemeinde: zum Dienst und Lehre fr alle Liebhaber der Wahrheit, durch die Gnade und Segen Gottes ; aus Geschichten, Vorfällen, Begebenheiten oder Exempeln, und aus heiliger Schrift zusammengezogen

Gedruckt fr die Verleger, von Johann Bär und Söhnen, 1855 - 439
Account of withdrawal of Stauffer Mennonites from Lancaster Mennonite Conference in 1845 with extended statements of doctrines and practices of the Stauffer Mennonites.

 - 

.

-

317 - Jedermann sei untertan der Obrigkeit, die Gewalt ber ihn hat. Denn es ist keine Obrigkeit, ohne von Gott; wo aber Obrigkeit ist, die ist von Gott verordnet.
347 - Ich aber sage euch: Liebet eure Feinde, segnet, die euch fluchen, thut wohl denen, die euch hassen, bittet fr die, so euch beleidigen und verfolgen ; Auf daß ihr Rinder seid eures Vaters im Himmel.
309 - Aber ihr glaubet nicht, , denn ihx, seid, meine Schafe nicht, als ich euch gesagt habe. Denn meine Schafe hören meine Stimme und , ich kenne sie, und sie folgen mir; und ich gebe ihnen das .ewige Leben, und sie werden nimmermehr umkommen, und niemand wird sie mir aus meiner Hand reißen.
352 - Darum sage ich euch: Sorget nicht fr euer Leben, was ihr essen und trinken werdet; auch nicht fr euren Leib, was ihr anziehen werdet.
79 - Mein Reich ist nicht von dieser Welt. Wäre mein Reich von dieser Welt, meine Diener wrden darob kämpfen, daß ich den Juden nicht berantwortet wrde; aber nun ist mein Reich nicht von dannen.
314 - Ziehet nicht am fremden Joch mit den Ungläubigen. Denn was hat die Gerechtigkeit fr Genieß mit der Ungerechtigkeit? was hat das Licht fr Gemeinschaft mit der Finsterniß? Wie stimmt Christus mit Belial?
159 - Habt nicht lieb die Welt, noch was in der Welt ist. So jemand die Welt lieb hat, in dem ist nicht die Liebe des Vaters.
78 - Ich habe euch noch viel zu sagen, aber ihr könnet es jetzt nicht tragen. Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, der wird euch in alle Wahrheit leiten. Denn er wird nicht von sich selbst reden, sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zuknftig ist, wird er euch verkndigen.
334 - Denn sie erkennen die Gerechtigkeit nicht, die vor Gott gilt, und trachten, ihre eigene Gerechtigkeit aufzurichten, und sind also der Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, nicht untertan. 4. Denn Christus ist des Gesetzes Ende; wer an den glaubt, der ist gerecht.
56 - Und sie sprachen unter einander: wer walzet uns den Stein von des Grabes Thr? Und sie sahen dahin und wurden gewahr, daß der Stein abgewälzet war; denn er war sehr groß. Und sie gingen hinein in das Grab, und sahen einen Jngling zur rechten Hand sitzen, der hatte ein langes weißes Kleid an; und sie entsetzten sich.