Das Nibelungenlied: nach der Piaristenhandschrift

الغلاف الأمامي
Adelbert von Keller
Litterarischer Verein in Stuttgart, 1879 - 383 من الصفحات
 

ما يقوله الناس - كتابة مراجعة

لم نعثر على أي مراجعات في الأماكن المعتادة.

الصفحات المحددة

طبعات أخرى - عرض جميع المقتطفات

عبارات ومصطلحات مألوفة

مقاطع مشهورة

الصفحة 293 - Si reit da hin gen hofe, di edel kunigin reich. Da kam mit seinen herren der kunig lobeleich. Sein ritter kamen palde geritten auf di ban. Da hub sich ein thurniren von mangem werden man. 1903 Krenhilt in irem sale an einem fenster sas Mit manger schonen frawen. Der vil bei ir da was. Dei» edel kunig Etzel sas zu den frawen nider.
الصفحة 210 - Seit mir gotwilkumen, frawe, ein kron uber mein lant! Ich gib euch lant und leute, als daz ich ie gewann, Daz sol bis an ewr ende euch wesen undertan.
الصفحة 52 - ... genesn Vor ir und irer sterke. Nun land di reise wesn! Daz rat ich euch in trewen: wolt ir nit ligen tot, Laßt euch nach irer minne nit wesen also not! 329 Nun sei wi stark si welle, ich las der reise nicht. Ich wil es mit ir wagen, waz mir dar umb geschicht; Durch ir vil grosse schone wag ich daz leben mein; Ich hoff, ich woll si bringen zu uns her an den Rein. 330 Her kunig, ich rat daz peste, so sprach von Throny Hagen; Nun nempt mit euch Seifriden! ir sollet nit verzagn; Den heisset mit...
الصفحة 240 - Tunaw floss dem brunnen da allso nahend bey : dar ein si »prungen schnelle, di frawen alle drey. da forchten si nit mere Hagen, den kunen man: er sprach 'di ewren kleider wil ich zu pfande han'.
الصفحة 369 - Doch nimpt es mich nit wunder, ob es im misseging. Her Diterich mit listen den streit da ane fing. Darzu waz er nit mude, sein sterke di waz groß. Gunther der treip in umbe, des er lützel genos.
الصفحة 179 - Da sprach der kunig Etzel: Wie mochte das ergan? Seit das ich bin ein haiden und taüffes nit enhan, So ist die fraw ein Cristin, villeicht si tut sein nicht. Es muß doch sein ein wunder, ob es doch ie geschicht. 1156 Da sprachen all die seinen: Villeicht sis aber tut Durch ewren hohen namen und durch ewr michel gut. Man sol es ie versuchen an das vil edel weip; Nun mügt ir gerne werben umb iren stolzen leip.
الصفحة 3 - Was man von wunder saget, von stürmen und von streit, Und die da sein geschehen bei kunig Etzels zeit, Der nam ein schone frawen, als man noch hört sagn; Sich hüb durch iren willen groß jamer und clagn.
الصفحة 4 - ... erkorn. In dienet an dem Reine die leüt und auch die lant, Si zwungen manig reiche mit hellanthafter hand. 6 Zu Wurmes an dem Reine sassen die helde gut, In dient in Niderlande manch ritter hochgemut, Wan si vil hoher eren pflagen zu aller zeit. Sie musten alle sterben durch zweier frawen neit. 7 Ir fater der hies Gibich, ein edler kunig reich, Ir muter his fraw Ute, die was so minigleich; Kunig Gibich was in noten ein ritter unverzagt, Wann er mit mannes krefte manch hohen preis bejagt.

معلومات المراجع