صور الصفحة
PDF
[ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][graphic][subsumed][ocr errors]
[ocr errors]

Bronzen von Redentin...! Im Juliides I. 1850 kaufte der Kupferschmied Herr Markwart zu Wismar von einem ihm unbekannten Manne mehrere treffliche Bronzen, welche dieser im Moore zu Nedena tin bei Wismar gefunden zu haben vorgab. Der Herr Markwart hatte die Freundlichkeit, diese Sachen dem Vereine nur gegen Wiedererstattung des von ihm ausgelegten Metallwerthes zu überlassen. Weiter ist nichts bekannt geworden. Die Bronzen, welche, mit Ausnahme der fremdartigen Schienen Nr. 3, ganz neu und ungebraucht und ohne Rost sind, sind folgende:

1) ein Schwert mit Griffzunge, 29" in der Klinge langi Jahrb. des Vereins f. mellenb. Gesch. XVI.

18

2) ein Paar Armschienen in Spiraleylinderform, von dreiedigem breitem Drath, 8w lang und 34 weit (für den Oberarm ?), wie Frid. Franc. Tab. XXI, Fig. 7;

3) ein Paar Armschienen in Spiralcylinderform, aus breiten, glatten Streifen von Bronzeblech, welche nach beiden Enden hin in schmale, halbrunde Drathenden auslaufen, 5" lang und 28" weit, (für den Unterarm?); die breiten Streifen sind mit einer Ziczadlinie verziert, welche aus eingegrabenen, kurzen, sents rechten Parallelstrichen gebildet ist. Diese Spiralen sind ganz denen gleich, welche zu Dahmen gefunden und in Sabrb, X,

Salbe Größe.

[ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small]
[graphic]

not DE CHEE mbio M MI 031331 513 U

10 TE910111 1 10KS TURTON

1997 100 stede abil . TOU ,

ni 19 d angalia mila Diet dat dit 220 dies and all thi chilibru m odod dit!

« السابقةمتابعة »