صور الصفحة
PDF
النشر الإلكتروني

Die Arbeiter-Versorgung.

Centralorgan

für das gesamte Kranken-, Unfall- und Invaliden - Versicherungswesen

im Deutschen Reiche.

Herausgegeben von Dr. J. Troschel.

Jährlich 36 Nummern. Abonnementspreis halbjährlich 7 Mark.

Die jetzt im XXV. Jahrgange erscheinende Arbeiter-Versorgung hat sich zweifellos das Ansehen zu bewahren gewußt, daß ihr seit ihrem Entstehen zuteil geworden ist. Es kann dies ihrer umsichtigen Leitung zum Verdienste angerechnet werden, die alle Verhandlungen über die deutsche sozialpolitische Gesetzgebung in den gesetzgebenden Körperschaften und in der Presse in den Kreis ihrer Erörterungen zieht und keine Mühe scheut, die einschlägigen Entscheidungen der ordentlichen und der Verwaltungsgerichte von allen Seiten heranzuziehen und was sonst an Materialien aus dem Gebiete der Ausführungsbestimmungen und der Statistik sich darbietet, zu sammeln.

Nachdem nun in dem bis zum XVIII. Jahrgange vollständig vorliegenden Generalregister gewissermaßen ein Führer durch den in der Arbeiter-Versorgung angehäuften Stoff geboten ist, kann sie noch mehr als bisher den Anspruch erheben, eine Quelle der Belehrung und Auskunft für alle zu sein, die berufen sind, über irgend eine der einschlägigen Fragen zu entscheiden. Nicht nur die Verwaltungsbehörden, sondern auch die ordentlichen Gerichte, von den Amtsgerichten bis zu den höchsten Gerichtshöfen, haben ein lebendiges Interesse an der Kenntnis der im Einzelfalle ergangenen Entscheidungen, und es wird sich nicht leicht ein Fall zur Entscheidung darbieten, dem nicht ähnlich oder gleich liegende Fälle, die in der Zeitschrift abgedruckt sind, zur Seite gestellt werden könnten. Da diese an der Hand der Register leicht aufzufinden sind, ist es keine Übertreibung, wenn die Arbeiter-Versorgung für alle namhaft gemachten Entscheidungsstellen als unentbehrliches Hilfsmittel bezeichnet wird.

Das gleiche Interesse an dem reichen Inhalt der Zeitschrift haben die Ausführungsbehörden und die Organe der Arbeiter-Versicherung, die Regierungen, Landratsämter und Gemeindeverwaltungen, die Krankenkassen, Berufsgenossenschaften und Versicherungsanstalten, denen ausführliche oder auszugsweise Mitteilungen über die in ihren Kreisen gepflogenen Verhandlungen sowie statistische Nachrichten von grundlegender Bedeutung dargeboten werden.

Endlich darf nicht unerwähnt bleiben, daß die ärztlichen Kreise, die immer mehr der staatlichen Fürsorgegesetzgebung näher geführt werden, sei es bei der Heilbehandlung der Kranken und Verletzten oder bei der Feststellung der Erwerbsbeschränkung und Erwerbsunfähigkeit, in einer großen Zahl von Abhandlungen, Entscheidungen und Mitteilungen wertvolles Material für die Ausübung ihres Berufs finden.

Die vorstehenden Darlegungen geben dem Verlage Veranlassung, das Interesse der beteiligten Kreise von neuem auf die Arbeiter - Versorgung als führendes Organ auf ihrem Gebiete hinzulenken. Probenummern werden bereitwilligst zur Verfügung gestellt.

C. Schulze & Co., G. m. b. H., Gräfenhainichen.

[graphic]
[graphic][subsumed]
[graphic]
« السابقةمتابعة »